Mittwoch, 29. Februar 2012

... ein Kissen zwischendurch

Meine Freundin erzählte mir, dass sie in letzter Zeit ne Menge Kissenhüllen gestrickt hätte. Da dachte ich, das wäre doch auch eine Idee für so manchen Wollrest.
Ich wollte es recht schlicht halten. also habe ich mich für zwei Zöpfe entschieden.


Die Wolle ist Aventica von Schachenmayr, aus der ich mir auch schon diese Weste gestrickt habe.
Zur Abwechslung habe ich mal mit Jackenstricknadeln in der Stärke 7 gestrickt. 


Hinten habe ich einen kleinen Überschlag gestrickt, damit man bequem jederzeit das Kissen wechseln kann. Das Kissen wirkt auf dem Foto etwas unförmig, das liegt aber an dem Kissen, das drin ist, das hat so breite Stoffränder, die beulen das so unschön aus.


Die Knöpfe habe ich mal bei Butinette gekauft. Das war  ein Trachtenknöpfe-Paket mit verschiedenen Größen. Mir haben sie unheimlich gut vom Material (Holz) und von der Farbe gefallen.

Vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinem Schal und zu meinem vorherigen Post.
Ich werde das Ergebnis dann später mal posten.

Ich wünsche all meinen Lesern und Besuchern eine schöne Woche! :)
Liebe Grüße
Sandra



Kommentare:

  1. Dein Kissen sieht total klasse aus, und ist bestimmt schön kuschelig aus dem Garn.

    Davon hatte ich mir auch mal 4 Knäuel gekauft, ich glaube sogar in der selben Farbe.

    GLG

    Zelda

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schick. Und jetzt habe ich noch eine Idee, was ich mit Wollresten machen kann. :)
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee ! Sieht sehr gemütlich aus !

    LG
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Das Kissen ist klasse geworden und die Verschluß-Lösung........einfach perfekt!!!

    LG Lydia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Worte!
Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...