Sonntag, 8. Juli 2012

Lavinia - Verkreuzungen

Die Lavinia hat mich wieder in den Bann gezogen, dass ich bei der Narzissa nur ein paar Runden gestrickt habe, bis ich wieder wechselte. 
Ich wollte einfach wissen, nachdem ich soviel über die Verkreuzungen gelesen habe, ob ich die packe. Dabei habe ich Folgendes festgestellt: 
Da ich schon über die Korrektur von Liese gelesen habe, die Maschen vor und hinter die Arbeit zu legen, was in der Beschreibung von Anett so ja nicht stand und ich natürlich auch auf eine Maschenprobe vorher verzichtet habe, dachte ich, ich mache es am besten gleich so, klang ja auch logisch.
Ich strickte die Verkreuzung also das erste Mal, bis ich merkte dass der Chart ja rundenbasiert dargestellt war. Na super, ich Schussel, mal genau hingucken. Also wieder aufgemacht und neu mit Maschen dahinter und davor.

Dabei raus kam diesen Verkreuzungsmuster.



Irgendwie gefiel mir das aber nicht, die Verkreuzungen sahen so unterbrochen aus, was wohl an den hinter der Arbeit gelegten Maschen lag. Auf den Bildern von Anett sah die Verkreuzung auch viel schöner aus, da liefen die Maschen direkt übereinander. die gesamten Verkreuzung wirkten vielmehr wie aufgelegt und nicht wie eingearbeitet.
Also noch mal ribbeln und noch ein Versuch ganz stumpf nach Anleitungen, so wie Anett es auch beschrieb. 
Manchmal muss man gar nicht so viel nachdenken, sondern einfach tun, denn jetzt sieht es für mich richtig und auch schöner aus.



Die Verkreuzungen liegen auf und auch die anderen verschränkt gestrickten Reihen kommen so viel besser zur Geltung.
Seht ihr den Unterschied?

Also liebe Anett, ich würde empfehlen, die Beschreibung so zu lassen, wie sie ist ohne den Zusatz. Die verwirrt nämlich mehr, als das sie hilft und wenn ich sie richtig verstanden habe, ist sie auch nicht richtig. Oder ich habe sie nicht verstanden, kann ja auch sein.
Anfangs hatte ich die erste Verkreuzung so begonnen, hatte mich aber auf den Zusatz besinnt, den ich gelesen habe und noch mal nachgeschaut und dann danach gestrickt. Hätte ich es nicht gelesen, hätte ich es gleich richtig gemacht. Oder wenn ich einfach die Maschenprobe gemacht hätte :))
Aber das so jetzt zweimal zu stricken hat mir trotzdem was gebracht, denn so lernt man ja auch dazu, wie was wirkt, wenn man nur winzige Kleinigkeiten ändert.

So sitzt die Lavinia bislang bei mir. Ich finde es toll, wie sich die Passe um die Schultern schmiegt. Es könnte zwar noch etwas strämmer sitzen, aber da die Wolle zu 96% aus Baumwolle besteht, läuft es ja vielleicht auch noch beim Waschen etwas ein. Und so locker gefällt es mir auch schon sehr gut.


Die Lavinia ist nun zur Runde geschlossen und jetzt kann ich laut Anett ja entspannen. :)
Ich freu mich auf die erste Blatt-Runde.


Ich begrüße ganz herzlich meine neuen Leserinnen. 
Und ganz lieben Dank für eure motivierenden und lieben Kommentare.

Ich wünsche euch noch allen einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Sandra







Kommentare:

  1. Genau das sag ich ja schon die ganze Zeit, die Angaben von Anett sind genau richtig.
    Ich hatte von Anfang an keine Probleme und hab mich immer gewundert, was für Maschen den da nach hinten gelegt werden sollen.
    Beim mir bleiben alle immer vorne und es klappt super so.
    Deine Lavinia ist super schön in der Farbe.

    Grüßle von Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt habe ich bestimmt geschlagene 15 Minuten auf Deine Maschenproben gestarrt, um den Unterschied zu sehen - klar, jetzt weiß ich, was Du meinst, aber darauf kam es mir gar nicht an. Ohne Maschen zu verkreuzen, kann man so ein Netz aber nicht stricken - darauf, was mit den anderen, den linken, Maschen passiert, bin ich nicht eingegangen, das war schon in der Anleitung klar bzw. ergibt sich von allein. Nichts desto trotz hast Du mal eine verkreuzte re. Masche vorn und mal hinten, richtig?
    Jetzt sag' bloß nicht nein, ich seh's doch... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liese,
      ... Aber nicht komplett hinten, also nicht hinter der Arbeit. Bei dieser Verkreuzung liegen die hintere und die vordere Maschen immer vor der Arbeit und ergeben sich nur aus der Strickreihenfolge. Und wenn man genau das tut, was in der Beschreibung steht, auch ohne große Zopferfahrung, kommt man schon zum richtigen Ergebnis.
      LG
      Sandra

      Löschen
    2. Ja, natürlich, aber DAS war nun wieder für mich logisch. Daran lässt sich gut erkennen, wie viele Möglichkeiten es gibt, dieses Muster falsch zu stricken, wenn die Anleitung nicht klipp und klar beschreibt, mit welcher Masche man was zu tun hat. Vielleicht strickt die Eine oder Andere intuitiv richtig, dann ist es sowieso kein Problem...
      Ich wollte keinesfalls eine Strickerin verwirren, sondern nur Hiweise geben für die, die eben schon Zopferfahrung haben, denn die zweifeln zuerst, weil Anleitungen normalerweise diese Hinweise enthalten.
      Sandra hat, wie sie schreibt, einfach alle Maschen nach vorn gelegt, ich aber bei meinem ersten Versuch alle nach hinten - und dabei kam Blödsinn heraus. Wenn die Anleitung darauf nicht eingeht, gibt es eben diese Probleme, weil man sich aussuchen kann/muss, was man mit welcher Masche macht. Aber bei Dir ist ja jetzt alles gut... :D

      Löschen
    3. Ja, es ist nicht immer so einfach von seinem eigenen Verständnis auf andere zu schließen. Da sollte dann ein allumfassender Zusatz her, der keine Fragen offen läßt, sowie: Alle Maschen werden gestrickt wie beschrieben, die zu verkreuzenden Maschen liegen immer vorne. Oder so ähnlich ...

      Löschen
  3. Sehr schön sieht deine Lavinia schon aus.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. schön wird deine lavinia....und sie sitzt perfekt!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  5. Respekt, wie Du Dich da durchgearbeitet hast. Ich fürchte das wäre nichts für mich, mit ribbeln und noch mal probieren, die Geduld hab ich nicht.
    Sie sitzt aber sehr gut und Du hast wunderschön gleichmäßig gestrickt.Bin schon gespannt, wie es bei Dir weiter geht und widme mich anderen Projekten ;-)

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Wow....ich finds total klasse, sieht richtig toll aus. Das mit dem ständigen aufribbeln kenne ich auch und du hast völlig recht, manchmal liest man es sich selbst zu schwierig und denkt dabei zu viel und dann wird´s falsch. Komisch aber mir gehts genauso.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra, Ich sitze nun mit Gänsehaut vor dem PC und bestaune nicht nur deine tollen Fotos, die Lavinia sitzt perfekt, ich freu mich riesig.....
    Aber am meisten beruhigen mich deine Ausführungen zum Muster, ich fand Lieses Hinweis auch eher verwirrend, aber jeder denk vielleicht anders, mir geht die Originalbeschreibung auch am besten von der Hand.
    Nun zu deinen Verkreuzungen, du hattest Recht, die 2. Version ist perfekt und ich begreife erst jetzt, was du meintest....
    So, nun genieße ich nochmals deinen tollen Post....den ich gerne bei mir verlinken möchte, denn er hilft anderen sicher Klasse weiter.
    Ganz herzliche Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Worte!
Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...