Freitag, 31. Mai 2013

Strickjacke noch mal überarbeitet


Diese Strickjacke hatte ich vor etwas längerer Zeit mal gestrickt. Ich habe sie nie getragen, weil sie sich durch das Muster immer so zusammenzog. Ich wollte sie immer mal spannen, aber sie verschwand im Schrank und geriet mehr oder weniger in Vergessenheit.
Neulich fiel sie mir wieder in die Hände und ich habe sie gewaschen und gespannt und war sehr zufrieden. Dann wollte ich sie auch mal anziehen, aber die gespannten Ärmel gefielen mir überhaupt nicht mehr, da sie sich komisch verzogen hatten und unschön abstanden.


Ich wollte sie jetzt aber nicht wieder in den Schrank verbannen, sondern auch endlich mal anziehen, also entschloss ich mich, noch ein engeres Bündchen anzustricken.



Lange Rede, kurze Sinn, eine kleine Arbeit und ein großer Effekt.



So mag ich sie und jetzt wird sie auch getragen.
Mit ein paar Kilo weniger würde sie noch besser sitzen, aber was nicht ist, kann ja noch werden ;).

Wie euch bestimmt aufgefallen ist, erstrahlt mein Blog in einem neuen Design, auf das Alte hatte ich mich abgeguckt. Ich mag es schlicht und grün ist momentan meine Lieblingsfarbe. Ich bastel aber gerade noch ein bisschen daran herum, also nicht wundern, wenn noch was komisch aussieht.

Viel mehr Gestricktes kann ich noch nicht wirklich zeigen, viel angefangen, nichts fertig, das Übliche im Moment :).

Schönes Wochenende und viel Sonnenschein!
Liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 21. Mai 2013

Frühlingsgrüner Pulli


Ein Sommerpulli ist fertig geworden. Inspiriert wurde ich von einem Model aus der aktuellen Sabrina.
Er ist luftig leicht und wiegt ca. 180 Gramm. Jetzt kann es warm werden!



Da ich aber eine andere Garnstärke (Coast, von der WollLust) genutzt habe als angeben, musste ich improvisieren (alles korrekt umzurechnen wäre ja zu langweilig). Ich bin selbst erstaunt wie gut meine Schätzungen passen.


Der Pullover wird mit unterschiedlichen Nadeln gestrickt, hier Nadelstärke 4 und 9. Die Streifen habe ich ebenfalls etwas variert, den um die Brust herum wollte ich nicht zuviel Netz. Durch die Zunahmen und Abnahmen bei der jeweiligen Nadelstärke wirkt es, als wäre noch ein dezentes Lochmuster eingearbeitet.


Ansonsten ist er ganz einfach gerade hoch gestrickt ohne Ärmelausschnitte.

Gewaschen ist er noch nicht und ich bin mir auch unsicher, ob ich das vorher unbedingt machen soll, denn er sitzt so super.
Wie macht ihr das? Wascht ihr grundsätzlich vor dem Tragen? Und wenn ja, in der Maschine oder einfach nur in Wasser baden?
Da ich den Pulli ja auch nicht spannen, sondern nur liegend trocknen würde, wäre ich auch nicht unbedingt überzeugt davon, dass das Strickbild besser aussieht.
Es würde mich sehr interessieren, wie ihr das so macht!

Diesen Pullover werde ich recht ähnlich auf jeden Fall noch mal stricken. So ohne Muster ist es zwar auch etwas langweilig, aber ich habe noch so ein sehr meliertes Garn, da probier ich seit Wochen herum, was ich daraus stricken könnte, mache aber alles immer wieder auf, da durch das Melierte einfach kein Muster gut sichtbar ist. Keine Löcher, keine Struktur, kein Zopf, schwierig.

Ich wünsche eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Sandra


Montag, 6. Mai 2013

Kleines Deckchen für eine neue Lampe


Ich habe mir eine neue Tischlampe gekauft. Der dunkle Fuß hebt sich allerdings nicht so schön vom Tischchen ab und so habe ich mir ein kleines Deckchen in altweiß dazu gehäkelt.


Ganz schlichtes Design, inspiriert durch ein Platzset von Drops Design, gehäkelt mit Baumwollgarn und Nadelstärke 4.


Lange hatte ich wegen der Form und des Musters hin und her überlegt und kam zu dem Schluß, dass schlicht und eckig einfach am Besten zu der Lampe passt. Da kann das Schaf noch so gucken :).

Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...