Dienstag, 29. April 2014

Mein Rosina Pulli ist fertig!


Meine Reise ist zuende, ich muss nur noch die Koffer wieder auspacken.
Das bedeutet Fäden vernähen und einmal waschen. 
Da ich in den nächsten Tagen nicht dazu komme und sie auch so schon super sitzt, will ich schon mal Bilder zeigen.
So gelegt sieht ein Pulli vom Schnitt doch immer ganz anderes aus, als wenn man ihn trägt.


Mein Fazit:
Ein toller Pulli und ein Muster, dass sich sehr schön stricken lässt.


Es hat viel Spaß gemacht, trotz der Glatt-rechts Strecke :).


Im Nachhinein würde ich bei den Ärmeln ein Mustersatz weg lassen und nur 6 Sätze stricken. Dann wäre die Naht zu den Ärmeln etwas weiter oben.


Die Musterung der Wolle hat mir quasi ein Spiral-Taillenband gezaubert. Auf jeden Fall sehr individuell.

Ich hoffe nicht, dass sich meine Rosina beim Waschen noch sehr weitet, so sitzt sie eigentlich optimal. Ich werde sie auf jeden Fall liegend trocknen, damit sich da nichts in die Länge zieht.

Ich danke der lieben Anett für diesen schönen KAL. Es war wie immer toll :)))

Hier nochmal die Fakten:

Wolle: dibadu Maschenmaler Cool Merino
Nadelstärke: 4,5 mm
Verbrauch: ca. 350g


Liebe Grüße
Sandra

Mittwoch, 23. April 2014

Die Rosina neigt sich dem Ende ...

So sieht meine Rosina bislang aus.


Ein Ärmel fehlt noch, dann habe ich es geschafft.

Ich habe ein bisschen die Anleitung meinem Geschmack angepasst.

Die Zunahmen an den Seiten sahen bei mir nicht sehr gut aus. Liegt vielleicht an der Wolle oder daran, dass ich den Pulli nicht körpernah tragen werde. Also habe ich zweimal gleichmäßig in jeweils einer Runde mehrere Maschen (alle 20 Maschen eine aus dem Querfaden zugenommen, so dass die leichte A-Form entsteht, die perfekt runde Hüften umspielt.
Prompt hat sich natürlich bei der Zunahme auch der Verlauf der Farbe wieder geändert.


Da ich Rüschen sehr hübsch finde, aber für mich selber nicht so mag, habe ich bei der Bordüre nur einmal pro Muster 2 Maschen zugenommen für ein größeres Blatt, danach nicht mehr.

Leider schlich sich auch etwas Unkonzentriertheit mit rein, so habe ich das größere Blatt um zwei Runden Maschen beraubt, noch habe ich das Bündchen mit verschränkten Maschen gestrickt. Klar im Vorteil ist, wer die Anleitung immer wieder liest und nicht aus dem Gedächtnis abruft.

Ich habe länger überlegt, ob ich ribbel, aber ganz ehrlich, ich hatte keine Lust :).
Bei dem unruhigen Farbverlauf sieht man es eh kaum und nur, wer es weiß, denkt vielleicht, das geht aber auch schöner. Mir persönlich gefällt das ja schon besser mit den verschränkten Maschen.

Und so dachte ich, an den Ärmeln setzt du das aber um.

Und wie kommt es? Genau ... wieder vergessen.


Die Ärmel habe ich auch etwas anders als in der Anleitung gestrickt. Ich habe sie einfach gerade runter ohne jegliche Zunahmen gestrickt, dafür mit einem längeren Bündchen, das sich schön anschmiegt. So geht der Ärmel jetzt bis kurz unter dem Ellenbogen.

So, jetzt hoffe ich, dass ich diese Woche den zweiten Ärmel noch fertig bekomme, damit ich den Pulli auch anziehen kann. Das Wetter ist gerade so passend dafür.


Zwischendurch stricke ich noch bei dem KAL von schönstricken.de mit.
Ein einfacher Schal für den Sommer mit schönen einfachen, aber effektvollen Mustern.
Gerade läuft Teil 2. Jeden Freitag kommt ein neuer. Dieser Schal ist auch für Anfänger geeignet mit einer sehr detaillierten Videoanleitung.
Es gibt auch eine Ravelrygruppe, hier, wer mal schauen möchte.



Ich stricke den Schal mit Dornröschen-Wolle "Nebelverhangen".
Das erste Muster gefällt mir so gut, das verarbeite ich mal für eine Jacke.

Liebe Grüße
Sandra

Mittwoch, 9. April 2014

Rosina Fortschritt

Meine Rosina wächst und gedeiht und bringt schöne Farbspiele mit sich.


Die Wolle ist übrigens Maschenmaler von Dibadu und ich stricke mit Nadel 4,5. Da das Ursprungsgarn viel dünner ist, habe ich gleich zwei Größen kleiner gestrickt. Fast könnte es noch eine kleiner sein, aber eigentlich mag ich es lieber, wenn es etwas lockerer sitzt.
Enganliegend bei meiner Figur ist sowieso nicht vorteilhaft.

Interessant ist, wie die Farbe sich entwickelt, nachdem die Ärmel weggefallen sind, sie läuft spiralförmig nach unten. Mal schauen, ob es beim nächsten Knäuel auch so weitergeht.

Es macht nach wie vor sehr viel Spaß den Pulli zu stricken, ich freue mich aber auch schon auf die Bordüre, denn glatt rechts in Runden stricken ist recht endlos.

Für die Länge habe ich mich noch nicht entschieden. Ich denke, ich werde sie nicht allzulang machen, das sitzt bei mir besser.

Diese Art Raglan gefällt mir übrigens sehr gut, ist daher bestimmt nicht der letzte Pulli, den ich so stricken werde.

Liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 1. April 2014

Rosina KAL


Letzten Freitag hat der KAL begonnen und ich habe auch gleich angefangen. Besonders weit bin ich trotzdem noch nicht.

Da meine Wolle dicker ist als angegeben, experimentiere ich ein bisschen mit den Angaben. Das Bündchen hat bei mir zB. nur 10 Reihen statt die angegebenen 12 und daher stricke ich von der Maschenanzahl her insgesamt 2 Nummer kleiner, da ich noch zusätzlich mit einer recht dicken Nadel (4,5) stricke, damit es für den Sommer auch schön locker, luftig ist.

Aber weil es ein RVO ist, sehe ich da keine Schwierigkeiten, man kann ihn ja jederzeit anprobieren :)

Vom Muster sieht man wegen dem melierten Garn noch nicht allzuviel (ich versichere, es ist da), angezogen sieht man es etwas besser.


Mir gefallen die Farben richtig gut, wenn das nicht frühlingsfrisch ist ... :)

Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...