Donnerstag, 5. November 2015

Von einem Nadelkissen über ein Stickbild zu einem Elch

Einige Kleinigkeiten sind in letzter Zeit auch fertig geworden.
Ich und die Nähmaschine werden immer bessere Freunde :)




Für meine längeren Quiltnadeln wollte ich ein eigenes Nadelkissen, damit sie sortiert bleiben.




Ganz romantisch mit Rosenstoff und einer Spitze.




Dann habe ich letztens ja mal mit den Sticken begonnen, was mir sehr Spaß gemacht hat.




Eigentlich wollte ich nur die Katze sticken.




Dann war da aber noch soviel Platz und es kamen noch zwei Blümchen, ein Riesenschmetterling und schließlich ein Baum hinzu.
Das Muster der Katze habe ich von www.kreuzstich-kreativ.de, Blümchen, Schmetterling und Baum habe ich mir selbst erdacht. Meine Katze hat allerdings längere Beine als in der Anleitung, weil ich beim Reihezählen nicht aufgepasst habe ;).

Anschließend habe ich gegrübelt, was mache ich eigentlich daraus?




Letztendlich ist es ein kleiner Wandbehang geworden.

Zum Abschluß wollte unbedingt ein Weihnachtselch genäht werden.
Ist er nicht süß?




Das Wenden und Stopfen war für mich eine echte Herausforderung. So ein Gefummel!




Die Anleitung ist aus der Anna - Sonderausgabe zu Weihnachten. Daraus werde ich noch mehr Sachen demnächst nähen, da sind wirklich viele schöne Dekorationen enthalten.

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. Für Stickerei fehlt mir einfach oft die Muse, aber dein Bildchen und auch der Elch sind wirklich toll geworden.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Stoff toll aus dem du den Elch genäht hast. Und diese kleine gehäkelte Halskette mit dem Glöckchen ist sehr süß!
    Lg Karin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Worte!
Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...