Samstag, 30. Mai 2015

Der Anfang ist gemacht ...


Wenn ein Projekt mal wissentlich länger dauert und man weiß, dass es lange im Wohnzimmer stehen wird, schlägt man einfach eine Brücke von der Handarbeit zur Dekoration.


So sieht es immer gut aus, auch wenn man gar nicht daran arbeitet :)

Die Idee kommt leider nicht von mir, sondern von versponnenes.de, aber ich lasse mich ja zu gerne inspirieren. Bei Katja war der Korb aber leider schon ausverkauft und ich machte mich auf die Suche, fand viele schöne Shops mit noch mehr schönen Dingen und ich bin ein bisschen mehr Geld losgeworden, als geplant ... es ist ein Teufelskreis.


Für die Farben habe ich mich dafür ziemlich schnell entschieden.
Hell soll die Decke werden mit leichten Farbtupfern und wie sollte es anders sein, als diese Farbtupfer in Naturtönen und grün zu wählen.

Zur Auswahl für das Muster standen zum Schluß zwei Grannys. Beide habe ich einmal probegehäkelt.


Lilja von Häkeln im Quadrat


und ein Blumiges aus dem Buch Häkeln: Einfach und schön


Es das Blumige geworden. Eine bessere Form ergibt sich hoffentlich später beim Zusammenhäkeln noch.

Die Lilja findet aber auch noch ihren Platz in irgendeinem Projekt.




Zum Schluss möchte ich mich noch mal herzlich für eure Kommentare und Tipps zu meinem "Halswärmer" bedanken. Das waren viele schöne Ideen!


Liebe Grüße
Sandra



Mittwoch, 27. Mai 2015

Wenn die Begeisterung schnell nachlässt ...

Voller Elan wollte ich mir eine Stola häkeln, habe sogar zweimal begonnen, weil ich anfangs an der falschen Seite gestartet bin.


Aber irgendwie verließ mich ganz schnell wieder die Lust. Erstens kommt das Muster mit meinem gewählten Garn nicht wirklich gut rüber und zweitens ist es schon ein Unterschied, ob man als Großprojekt viele kleine Grannys immer mal wieder zwischendurch häkelt und später zu einer Decke zusammenfügt, als am Stück immer wieder die zwei gleichen Reihen zu häkeln.


Mir wurde plötzlich klar, das ist mir viel zu langweilig und ich werde die Stola nie fertig machen.

Aufribbeln ist keine gute Lösung, da ich ein Mohairgarn hab mitlaufen lassen, das ribbelt sich ganz schlecht.

Lisa hat es sich auch mal angeschaut und wusste auch keine Lösung.


Im Prinzip gefällt mir das Gehäkelte ja.


Aber im Grunde lässt sich nur ein Halswärmer daraus machen. Halswärmer sind aber nicht mein Ding.
Erinnert mich zu sehr an Spitzenkragen und die finde ich ganz scheußlich.

Naja, vielleicht fällt mir ja noch was ein …

Mit der neuen Grannydecke habe ich schon begonnen, dazu nächste Mal mehr. Im Gegensatz zu der Stola ist ein Granny Spannung pur ;).

Liebe Grüße
Sandra

Donnerstag, 14. Mai 2015

Kuschelkissen

Mit sehr dicker Wolle strickt es sich schnell.


Ich habe einfach drauf los gestrickt: einfaches Muster mit linken Reihen zwischendurch.


Geschlossen wird das Kissen mit Knöpfen auf der Unterseite.


Gestrickt mit der Wolle Home Sweet Home (Baumwollmix) und Nadelstärke 8.
Entspannt stricken kann ich mit so dickem Garn und so dicker Wolle nicht wirklich, aber dafür ist es dann auch schnell fertig.


Zwischendurch hatte ich jetzt noch mal einen Pulli angeschlagen, aber inzwischen wieder geribbelt. Ich habe noch zwei Pullis und eine Jacke als Ufo, da will ich dann erst mal eins fertig machen, bevor ich in dieser Richtung etwas Neues starte.
Außerdem häkel ich gerade lieber. Wolle für eine neue Decke ist bereits teilweise da, teilweise bestellt und auch andere Häkelprojekte schweben mir im Kopf herum. Dazu bald mehr.

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag und ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Sandra

Sonntag, 10. Mai 2015

Schneeflocken im Mai

Die Decke ist fertig geworden!


Ursprünglich sah sie so aus und erinnerte an einen Pfannkuchenturm.


Gehäkelt habe ich mit dem Garn Tilda, wunderschön und weich, und Nadelstärke 3,5.


Es ist eine kleine Decke für die Beine, wenn es mal etwas kühl wird.



Hat sehr viel Spaß gemacht, die Decke zu häkeln. Und das wird nicht die letzte Grannydecke sein, die ich machen werde.

Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...