Sonntag, 28. Februar 2016

Brigitte kreativ



Neulich wurde ich gefragt, ob ich Interesse hätte, die neue Brigitte kreativ zu rezensieren.
Klar habe ich :).

Die Zeitschrift ist ein Allrounder und deckt viele Interessensgebiete ab, wie vorne auf dem Titel schon zu erkennen ist. Stricken und Häkeln nimmt allerdings einen sehr großen Teil ein.

Hier ein paar Beispiele zum Thema Stricken:




Alle Projekte sind eingestuft in drei Kategorien: Anfänger, Fortgeschrittene und Könner.




Pullunder, Pullover, Minikleid, Poncho oder Dreieckstuch. Es sind insgesamt doch recht viele, sehr abwechslungsreiche Anleitungen.




Besonders nett finde ich die Idee, Strickpullover nachzustricken, die berühmte Persönlichkeiten getragen haben. Dazu sind es auch sehr schöne Modelle. Bis auf den Strickhut von Audrey Hepburn, der sieht für meinen Geschmack sehr merkwürdig aus.




Den roten Pullover auf der rechten Seite finde ich zB. richtig schön.




Brigitte kreativ bietet auch Komplettpakete zum Bestellen, wie zB. diesen maritimen Pulli.

Sehr gut gefallen mir auch die Häkelprojekte.




Und es gibt Tipps zur Verwendung von Wollreste.




Dann gibt es ein paar Seiten für das Dekorieren mit Beton … Hochzeitsdekorationen, Berichte über Designer, kleinere Bastelarbeiten …




… und, hier wurde es für mich wieder interessant, einiges zum Nähen. Sowohl Kleidung, als auch Dekoration.

Als Extra-Beilage gibt es für eine weite Sommerhose ein Schnittmuster.
Das ist aber auch leider das einzige. Für alle anderen Nähprojekte gibt es nur kleine Zeichnungen und Maße, um das Schnittmuster selber zu erstellen. Das finde ich schade.
Für ein kleines Dekoteil das Muster komplett selber zu zeichnen geht noch, aber für größere Teile wie zum Beispiel für die enthaltene Schürze oder diese Tunika finde ich das schon sehr umständlich.




Es gibt unter anderem Anleitungen für bedruckte Bucheinbände, eine Tischdecke und Wendetaschen.




Natürlich wollte ich auch ein Projekt daraus testen. Ich habe mich für ein kleines Osterkörbchen entschieden.




Die Nähanleitungen sind sehr dürftig. Da musste ich schon richtig überlegen, wie es jetzt gemacht wird. 
Leider ist das schon fast typisch für Nähzeitschriften. Dabei würden oft schon ein paar Sätzchen mehr Licht ins Dunkel bringen. Obwohl ich zB schon mal eine Wendetasche genäht habe und eigentlich weiß, wie es geht, konnte ich die Anleitung hier nicht nachvollziehen.

Jedenfalls habe ich beim Körbchen alles genauso gemacht, wie es in der Anleitung steht, nur sieht mein Körbchen doch sehr anders aus. (Der helle Streifen ist noch die offene Wendeöffnung.)




Zwischen den Zacken kräuselt sich der Stoff extrem. 




Was eigentlich auch nicht wundert, 1 cm Nahtzugabe ist bei einem kleinen Dekoteil schon sehr viel und in diesen Ecken trifft viel Stoff aufeinander. Es gibt auch nur den Hinweis, die Spitzen zu kürzen, sonst nichts.




Ich habe dann sehr viel Stoff ein und weggeschnitten, es wurde aber nur leicht besser.

Wenn ich mir das Bild in der Zeitschrift genau angucke, sieht das abgebildete Körbchen allerdings auch aus, als wäre es ganz anders zusammengesetzt als es in der Anleitung steht.

Nun denn, gefüllt sieht man das Innenleben nicht so und ich denke, es findet Ostern wohl seinen Platz.




Am Schluß gibt es in der Brigitte kreativ noch Sammelkarten mit Erklärungen zum Ausschneiden und Sammeln. Das finde ich eine gute Idee.




Fazit:
Insgesamt hat mir die Zeitschrift gut gefallen. Es gibt viele schöne Inspirationen und Projekte.
Die Strick- und Häkelanleitungen habe ich nur kurz überflogen, finde sie aber ganz verständlich.
Die Nähanleitungen dagegen sind mir zu dürftig. Ich habe öfter nicht gewusst, was ich jetzt überhaupt machen soll und Schnittmuster waren nicht dabei. Die Zeitschrift kostet immerhin 6,50 Euro, da erwarte ich das.

Ich habe zwei Exemplare zugeschickt bekommen und würde eines davon gerne verlosen.
Wer Interesse hat und mitmachen möchte, hinterlässt mir einfach einen Kommentar bis Montagabend 24.00 Uhr.

Liebe Grüße
Sandra 

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    erstmal gleich vorneweg, ich finde du hast eine sehr gute Rezension geschrieben und alle Punkte angesprochen die einem als Leser solcher Zeitschriften wichtig sind.
    Ich kaufe ja auch gerne und häufig solche Zeitungen, meist mehr als Inspirationsquelle als das ich wirklich etwas daraus fabriziere. Mit den Nähanleitungen gebe ich dir recht meist sind sie so zusammengefasst das man das Gefühl hat sie wollen Papier sparen...lach...
    Dein Körbchen ist auf jeden Fall mega niedlich und glaub mir so genau guckt am Ende gar keiner hin besonders wenn so ein zuckersüßer Bewohner darin sitzt.
    Wünsche dir einen tollen Sonntag
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra! Vielen Dank für deine ausführliche Rezension! Das mit den Nähanleitungen ist mir an anderer Stelle auch schon aufgefallen, schade eigentlich. Ich würde trotzdem gerne an der Verlosung teilnehmen! :-) Liebe Grüße, Sophia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra!
    Danke für die gute Rezension. Es ist gut schon mal ein paar Worte zur Teitschrift zu lesen bevor man das Geld investiert. Ich persönlich die gerne strickt und häkelt bin sehr
    interessiert an der Zeitschrift und spring gleich mal in Dein Lostöpfchen rein. Wenn ich kein Glück habe bin ich ja gespannt ob uch die Zeitschriften bei uns im Kiosk bekomme.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    Du hast das neue Kreativheft von Brigitte gut beschrieben. Ich habe mir das Heft gleich gekauft, weil ich die Stricksachen ganz nett fand. Den Pulli, der Dir so gut gefällt, mag ich auch. Egal, ob die Nähanleitungen gut oder eher dürftig sind, Dein Körbchen ist jedenfalls gelungen, auch wenn Du nicht ganz zufrieden bist. Ich finde, es ist eine wunderbare Osterdekoration.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra, danke für die tolle Vorstellung der Zeitschrift. Das Osterkörbchen ist hübsch geworden, schade allerdings das die Anleitungen meistens sehr dürftig beschrieben sind. Das erschwert natürlich die Handarbeit. Aber trotzdem würde ich gern in den Lostopf hüpfen,
    viele Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sandra, danke für die tolle Vorstellung der Zeitschrift. Das Osterkörbchen ist hübsch geworden, schade allerdings das die Anleitungen meistens sehr dürftig beschrieben sind. Das erschwert natürlich die Handarbeit. Aber trotzdem würde ich gern in den Lostopf hüpfen,
    viele Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es immer ganz gut , wenn man vorher einen Blick ins Heft werfen darf, eine neutrale Bewertung ist noch besser.
    Vielen Dank für deine Mühe.
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Worte!
Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...