Donnerstag, 2. Juni 2016

Freizeithose - Mein erstes Kleidungsstück :)

Beim Stöbern durch die Bloglandschaft, stieß ich irgendwann mal auf die Freizeithose von lillesol und pelle, die auch für Anfänger geeignet ist.
Ich trage zu Hause gerne bequeme Kleidung, also wollte ich das einfach mal probieren.
Es war teilweise wirklich anstrengend, aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.




Da die Hose eher auf der Hüfte sitzt, was bei meiner Figur nicht so vorteilhaft ist, habe ich den Bund sehr breit gemacht. Dadurch ist er aber oben auf den letzten Zentimetern etwas locker, da muss ich noch mal ausbessern, wie weiß ich noch nicht, entweder mit Abnähern oder einem Gummiband, mal schauen.

Anstrengend war aber nicht das Schnittmuster, sondern der Jersey und meine Nähmaschine.
Bislang hat sie vorbildlich genäht, aber bei dem recht dünnen Jersey und den verwendeten Overlock-Stich (eine tolle Sache, wenn es denn funktioniert) zickte sie sehr herum. Andauernd riß mir der Oberfaden und wickelte sich um den Fadenheber. Keine 10 cm konnte ich nähen, ohne dass der Faden riss.
Nach einigen Recherchen im Netz, war mir klar, das Nähgarn muss die Ursache sein. Eigentlich war ich der Meinung, dass ich kein billiges Nähgarn verwende, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Als ich schließlich Garn von Gütermann ausprobierte, lief alles wieder wie geschmiert.

Auch von hinten sitzt die Hose sehr schön.




Anstrengend war auch die Verarbeitung des Jerseys, da er sich sehr eingerollt hat. Dadurch war es sehr schwer, gerade und passgenau zuzuschneiden und zu nähen. Und ich hatte keine Lust, erst den Stoff zu versäubern und dann zusammenzunähen, wo ich doch den tollen Overlock-Stich habe, der alles auf einmal macht. Bei den Beinen ging es noch, aber das Bündchen lies sich mit den Rollrändern überhaupt nicht bändigen, bzw. gerade anbringen. Ich bin dem Einrollen beim Bündchen dann mit Sprühstärke zu Leibe gerückt, was glücklicherweise geholfen hat.

Trotz aller Widrigkeiten bin ich sehr stolz auf meine erste Hose, weil sie so gut gelungen ist :)).


Beim "Fotoshooting" wurde Lisa wieder neugierig.




Sie hat sich sicher gefragt, warum das Herrchen auf dem Boden sitzt.




Mein Fazit:
Die Hose zu nähen hat viel Spaß gemacht, auch wenn Stoff und Nähmaschine nicht so wollten wie ich. Für das nächste Mal habe ich gelernt:
1. Immer gutes Garn verwenden!
2. Wenn das Bündchen verlängert wird, besonders in Richtung Taille, sollte es enger geplant werden.
3. Wenn möglich einen Jersey-Stoff verwenden, der sich nicht so stark einrollt.

Als nächstes Kleidungsstück steht ein ganz einfaches Shirt auf den Plan. Eingekauft dafür habe ich schon :).

Liebe Grüße
Sandra


Kommentare:

  1. braaaavo...schon mal den mut zu haben eine hose zu nähen...daumen nach oben!! du hast absolut recht, nähfaden muss unbedingt ein guter sein ;)) bei der jetzigen hose würde ich einen gummi einziehen und mit einem zigzagstich befestigen, damit es nicht einrollt. Dünnere jersey hab auch ich nicht soooo gerne, aber da mache ich mir halt einen kaffee und nähe die teile grob von hand mit einem fadenschlag zusammen, so bleibt es in form beim nähen. mach gleich noch eine, so bekommst du übung und freude am nähen ;)))
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra !
    Toll geworden ! Was Du so alles ausprobierst... ich staune immer wieder ;-) Die Idee ist super, gerade so Kuschelhosen kann man nie genug haben. Und oft sind die so langweilig, da kann man sicher einiges machen... und schon spuken mir unzählige Varianten im Kopf herum . Freu mich schon auf Dein T-Shirt !
    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,

    deine Hose gefällt mir wirklich sehr gut :) Das Stoffmuster ist super und sie sieht richtig bequem aus.
    Klasse, dass du durchgehalten hast und sie trotz einiger Schwierigkeiten zu Ende genäht hast. Dafür hätte ich sicher nicht die Geduld gehabt.

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    also ich finde die Hose ja extrem gut gelungen. Der Schnitt würde mir auch gefallen und ich finde sie macht auch sehr schlank. An Klamotten nähen habe ich mich nach wie vor noch nicht gewagt. Mir reicht schon wenn ich aus Jersey Beanies nähe..lach..da bin ich schon jedesmal genervt. Aber irgendwann...lächel..
    Wünsche dir ein tolles Wochenende
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra,
    Du hast die Hose prima hinbekommen und dabei noch etwas gelernt! Dass es solche Qualitätsunterschiede beim Nähgarn gibt, habe ich auch noch nicht gehört. Du hast die Klippen auf jeden Fall gut gemeistert und kannst mit dem Ergebnis in der Tat zufrieden sein. Schön finde ich auch, dass Du das Bündchen farblich abgesetzt hast.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anneli

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Worte!
Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...