Montag, 22. August 2016

Neulich abends auf dem Sofa ...

... habe ich einen Schal begonnen.




Es dauerte nicht lange und unsere Katzendame Lisa gesellte sich dazu ...




... und rückte sich wenig dezent in den Mittelpunkt. Sie muss immer ganz nah bei mir liegen, egal, was im Weg ist ;).

Mit dem Stricken hatte sich das dann erstmal erledigt.




Lisas besitzergreifende Pfote auf meinem Bein stellt die Verhältnisse in unserem Hause klar.
Die Katze gehört nicht mit mir ... ich gehöre der Katze.




Und wenn ich spätestens jetzt nicht anfange, sie zu streicheln, meckert sie so lange, bis ich es tue :).
Das ist in dieser Position allerdings nicht ungefährlich ... nach einiger Zeit möchte sie nämlich lieber die Hand fangen und anknabbern ;).




Ist sie nicht süß? Man muss sie einfach knuddeln, wenn sie da so liegt.




Irgendwann hat sie dann aber genug und ich kann wieder weiterstricken. Den Anfang des Schals habe ich wieder geribbelt, da das von mir ausgesuchte Muster nicht mit dem Garn harmonisierte. Sobald ich da mal ein größeres Stückchen fertig habe, kann ich auch was zeigen.

Liebe Grüße
Sandra 







Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    deine Katzendame Lisa ist wirklich allerliebst.
    Kali hätte sich das Woll-Knäuel gemopst und schon mal für mich "abgewickelt". Katzen haben schon tolle Ideen (lach).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so sind sie unsre Mietzen ;-)
    Kenne das auch ähnlich, nur meine Wilma bleibt ganz cool, nix mit kratzen oder spielbeißen. Wenn sie genug hat geht sie wieder in "ihren ;-) Garten.
    Hm, wieder geribbelt? Nun, vielleicht hat grad die Unterbrechung die Zeit gelassen nochmal über das bisher Gestrickte nachzudenken .... wer weiß. ...

    Ein Grüßle sendet dir
    Flo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    Deine Katzengeschichte hat mir sehr gefallen. Ich kann mir die Situation so richtig vorstellen. Na ja, für so eine süße Maus kann man das Stricken ruhig mal unterbrechen :-)
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra !
    Ja, das kenn ich auch. Wenn Muffin meint, jetzt ist Zeit zum kuscheln, dann ist das so. Ohne Rücksicht auf Verluste fädelt sie sich durch Wollfäden, steigt über Knäul und legt sich mitten auf meine Schoß. Aber genau deshalb lieben wir sie ja so, gell ?
    Ganz liebe Grüße
    Karen
    PS. Bin schon auf den Schal gespannt !

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra,
    oh ja das Problem mit den Katzendamen kenne ich zu gut..lach..Deine ist auch eine ganz hübsche.
    Ist das die Wolle Meilenweit? Sieht auf den ersten Blick so aus, damit habe ich letztes Jahr auch einen Schal gestrickt und die Farben passen so herrlich zum Herbst. Bin gespannt was du nun damit werkeln wirst.
    Herzlichst Deine Sandra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Worte!
Liebe Grüße
Sandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...