Montag, 30. Januar 2017

Herbstblüte - Start des KAL im März 2017

 



Es ist geschafft! Meine zweite "Herbstblüte" ist fertig und hat, wie ihr lest, einen Namen bekommen.






In den neuen Farben gefällt sie mir ausgesprochen gut. Was nicht schwierig ist, da Grün sowieso meine Lieblingsfarbe ist ;)






Der Rand, der zugegeben eigentlich mehr aus Garnmangel entstanden ist, rundet das Ganze aber toll ab. Schöne Dinge entstehen eben auch immer wieder mal durch Zufall.






Obwohl ich bis auf die Spitze das Tuch genauso gestrickt habe wie das alte (auch Garnsorte und Nadel waren gleich), ist es doch um einiges größer.  Entweder war die Notiz der Nadelstärke nicht richtig oder ich habe sehr viel lockerer gestrickt.

Hier mal übereinander gelegt:





Egal, ich wollte es ja eh größer machen.






Verwendet habe ich Twisted Fifties von Dibadu, etwas über 200 Gramm, gestrickt mit Nadel 3,75.






Das Tuch besteht aus 4 verschiedenen Mustern + Spitze, jeweils durch eine Lochmusterreihe getrennt.










Ein bisschen dauert es noch, bis der KAL starten kann, da ich die Anleitung noch ins Reine bringen muss, die ein oder andere Änderung machen will, die mir am Ergebnis hier nicht gefallen  und vielleicht noch das ein oder andere Anleitungsfoto hinzufügen will.






Ein paar Eckdaten habe ich aber schon:
Ich werde den KAL hier und auf Ravelry in einer eigenen Gruppe laufen lassen.
Der KAL ist in 4 Teile gesplittet.
Die Anleitungen gibt es jeweils freitags.






Habt ihr Lust bekommen?
Ich freue mich jetzt schon darauf :)).

Liebe Grüße
Sandra


Donnerstag, 26. Januar 2017

Kuschelweicher Loop




Letztes Jahr habe ich mir die Mystischen Weihnachten von knitcat und Wollträume selbst geschenkt.




Ich mag ja Überraschungspakete und wenn man mir die Entscheidung der Wollsorte und Anleitung abnimmt. Das Auspacken ist schön spannend und man freut sich einfach.




Die Wolle Feinheit gefällt mir ausgesprochen gut. Sie ist kuschelweich und fühlt sich einfach nur traumhaft an. Das zartmelierte Grau traf auch genau meinen Geschmack.
Das Etikett ist übrigens nicht kaputt bei mir angekommen, sondern war ein Opfer des intensiven Wolleschmusens ;).




Ich habe diesen Loop allerdings nicht zu Weihnachten gestrickt, sondern letzte Woche auf einer Dienstreise. Ein Super-Projekt dafür, weil man schleppt nur ein Knäuel mit sich und ist trotzdem eine Zeit lang beschäftigt.




Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, den Loop zu stricken!

Liebe Grüße
Sandra




Montag, 23. Januar 2017

Raglanshirt Amy

Mit meinem neuen Raglanshirt melde ich mich aus meiner Blogpause zurück. Ich war unglaublich fleißig in den letzten Wochen (da muss ich mich wirklich mal selber loben ;)) und habe viel gewerkelt: Stricken, Nähen, Häkeln, von allem etwas, von dem ich Einiges hier jetzt nach und nach zeigen werde. Alles geht noch nicht, dazu dann ein anderes Mal mehr.




Das Schnittmuster für das Raglanshirt Amy von Pattydoo  bekommt man gratis, wenn man sich zu ihrem Newsletter anmeldet.




Dieses Shirt ist mein erstes Werk auf meiner Overlock und ich muss sagen, es war ein Traum, damit zu nähen. So schöne und saubere Nähte! Alles klappte auf Anhieb, sowohl das Einfädeln (hier gibt es ein tolles und hilfreiches Video auf der Homepage von Bernina) als auch das Nähen an sich.




Das Bündchen am Ärmel habe ich schmal gehalten und insgesamt hat das Bündchenannähen dieses Mal auch schon besser geklappt. Es ist recht gleichmäßig geworden und nur das Halsbündchen hat auf der Rückseite ein ganz kleines Fältchen.




Unten habe ich es nur einmal umgenäht. Sonst wäre es mir zu kurz geworden.




Ich war selbst überrascht, wie sauber der Zickzack-Stich den Stoff einfasst.


Es hat mir super Spaß gemacht, das Shirt zu nähen. 
Als alles fertig war und ich das Shirt stolz auf die Puppe zog, stellte ich fest, das ich den Stoff falsch herum zugeschnitten hatte. Die Motive stehen auf dem Kopf. 




Ich muss gestehen, da habe ich überhaupt nicht drauf geachtet und das Muster in Hinblick auf oben und unten gar nicht so richtig wahrgenommen. Aber wenigstens war ich konsequent und habe beide Stoffe falsch herum geschnitten. Naja, was soll's, das Teil ist trotzdem bequem und tragbar! Und es hat einen Lerneffekt: demnächst achte ich ganz sicher auf das Muster!


Liebe Grüße
Sandra 



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...