Sonntag, 28. April 2013

Flasche mit Kleid


Einst war in der Flasche selbstgemachter Eierlikör enthalten, den ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe. Mir gefällt die Form der Flasche und so bekam sie jetzt ein neues Kleid. Ich bin nicht so ein Glas-Fan, somit war schnell klar, da muss was drum herum gemacht werden.


Das Garn ist ein einfaches Baumwollgarn in altweiß, gehäkelt mit Nadelstärke 4.


Damit sich das nicht hochzieht, habe ich zum Schluß die Flasche unten richtig eingehäkelt. Das war nicht einfach, weil das Garn auf der Flasche sehr rutschig ist. Einmal flutschte sie mir auch weg, aber glücklicherweise auf den Teppich und blieb heil.



Endlich konnte ich meinen Balkon bepflanzen, ich liebe es, in einem Meer von Blumen zu sitzen. Nun, auf das Meer muss ich noch warten, bis sie alle gewachsen sind, aber der Anfang ist gemacht.




Diese beiden haben sogar überwintert. Bei der Oberen eine totale Überraschung, weil der Korb eigentlich leer war.

Mit Blumen kaufen geht es mir im Übrigen wie mit Wolle, überall sehe ich ein noch schöneres Exemplar, dass ich auch kaufen muss. Mit dem Ergebnis, dass ich jetzt noch 4 Begonien übrig habe und morgen noch mal einen Topf kaufen muss.



Diese fanden wir besonders toll, die hat so schöne ungewöhnliche Blüten. Mal gucken, ob ich sie durch den Sommer bringe.



Das Problem bei meinem Balkon ist, dass es im Sommer wirklich sehr sehr heiß wird. Letzten Sommer war es besonders schlimm, denn obwohl die Erde feucht genug war, ließen viele Blümchen und Blätter nachmittags die Köpfe hängen, so dass ich sie aus der Sonne stellen musste. Obwohl sie für Voll-Sonne geeignet waren. Aber wohl eben nicht für einen Ofen.

Deshalb habe ich die Wahl bei den meisten diesmal anderes getroffen. Dicke Blätter und viel Hitze sollen sie abkönnen, mal gucken, ob das auch so sein wird.


In den Balkonkästen habe ich gerne Geranien. Sie sind super pflegeleicht, gedeihen immer und wachsen schön üppig.


Beim Rest nehme ich immer das, was mir gerade gefällt und geeignet erscheint.


Das eine melierte Tuch habe ich jetzt in einer anderen Wolle mal angestrickt, gefällt mir auch nicht, jetzt liegt es erst mal rum, vielleicht muss ich es sogar zweifarbig stricken.

Ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße
Sandra

Montag, 22. April 2013

Kuscheliges Kleid für meinen Laptop


Letzte Woche war ich beruflich auf einem Seminar, bei dem ich meinen Laptop mitnehmen musste. Da ich keine passende Tasche für ihn habe und mir eigentlich auch keine kaufen möchte, weil er meine Wohnung so gut wie nie verlässt, wollte ich ihn einfach bequem in einem Rucksack mitnehmen.
Allerdings sollte er darin auch nicht verkratzen und so habe ich mir schnell eine schlichte Hülle gestrickt.


Gestrickt mit dem Garn Cordino und Nadelstärke 9. Das Garn hatte ich mal "fehl"-bestellt, diese Farbe wollte ich gar nicht haben, fand sie für meinen Geschmack viel zu bunt und naja, irgendwie so gar nicht schön. Aber zurückschicken hatte sich nicht gelohnt und seitdem wartet sie auf ihren Einsatz, der nun gekommen war. Für so eine Tasche sieht sie gar nicht verkehrt aus.

Sie hat ihren Dienst sehr gut getan, ich werde sie die Tage noch waschen, dazu war letzte Woche keine Zeit mehr. Bisschen kleiner kann sie noch werden, da sie ja elastisch ist. Einziger Nachteil: Man muss schon sehr aufpassen, dass der Laptop mit der Tasche einem nicht aus den Händen rutscht :)


Ansonsten stricke ich gerade ein Tuch mit dem ich doch nicht so recht zufrieden bin. Ich denke, es liegt am Garn. Es ist mir zu meliert. Zieht man das Muster auseinander, so wie es später beim Spannen sein wird, sieht man nicht mehr all zuviel davon. Außerdem finde ich das Garn für diese Art Muster dann doch zu dünn. Es sind 800m auf 100g.
Ein anderes Garn habe ich da noch im Auge mit ca. 400m auf 100g, das werde ich mal ausprobieren und mich dann entscheiden, ob ich es wieder aufmache.

Ich wünsche allen eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 16. April 2013

Kleine Kuscheldecke

Ich bin gerade an mehreren Sachen am Stricken und fertig geworden ist inzwischen eine kleine Kuscheldecke, die man sich beim Stricken schön gemütlich über die Beine legen kann.


Ja, man sieht richtig, auf dem Foto scheint die Sonne :).
Da man aber nicht allzuviel von der Decke selbst erkennen kann, habe ich sie dann noch mal in einer anderen Ecke fotografiert.



Gestrickt mit wunderbar weicher Dornröschen-Wolle und Nadelstärke 5. Das Muster stammt aus dem Buch Grundstrickmuster.




Da mich die Farbe so an schönem blaugrün leuchtendem Meer erinnert hat, fand ich die Wellen sehr passend. Verbraucht habe ich 400g. Die Dornröschen-Wolle gefällt mir sehr gut, sie fühlt sich toll an und die Farben sind einfach wunderschön, richtig schön leuchtend und der Farbverlauf sehr harmonisch. Ich habe noch mehr davon in etlichen Farben in meinem Stash und grübel schon eifrig, was ich daraus noch stricken kann.
Die zweite Decke ist auch schon Arbeit. Meine Mutter hat sich eine gewünscht und wird eine mit einem Kästchenmuster bekommen.


Hier zeige ich euch noch meine neue Strickoase. Supergemütlich und sehr bequem zum stundenlangen Stricken. Ich entwickle mich zur richtigen Klischee-Strickomi :). Ohrensessel, kleine Decke auf den Knien, Katze auf dem Schoß, Stricken! Nur das Alter stimmt Gott sei Dank noch nicht.

Ich wünsche allen eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 2. April 2013

Nützliche Helferlein


Kennt ihr das eigentlich auch? Gerade noch die Nadel in der Hand gehabt und im nächsten Augenblick ist sie weg?
Gerade bei der Ostereierproduktion ereilte mich dieses Schicksal immer und immer wieder und hat so einige Wutanfälle provoziert. Ostern war ich dann zuhause bei meinen Eltern, klagte meiner Mutter mein Leid und sie zauberte eine mindestens 20 Jahre alte Schildkröte hervor, die ihr als Nadelkissen diente. Ich fand das eine tolle Idee und habe mich gleich gestern noch daran gemacht, mir eine zu häkeln.


Kaum fertig wurde sie gleich bestückt. Sie ist ohne Anleitung gehäkelt: einfach zwei Kreise zusammengehäkelt, mit Füllwatte gestopft, Köpfchen gehäkelt wie für ein Osterei nur mit Hals, auch mit Watte gefüllt und am Schild angenäht, Füßchen und Schwänzchen sind einfach daran gehäkelt.


Sie ist groß genug, dass ich sie nicht einfach verlegen kann und viel Platz bietet sie auch.
Toll passen auch die kleinen Feststeller für die KnitPro Nadeln. So habe ich jetzt alles immer griffbereit und freue mich darüber :)


Auf euren Blogs habe ich immer wieder zahlreiche Spülis bewundert. Erst dachte ich, so schöne "Lappen" (und das Wort Lappen wird dem Gemachten nicht gerecht) und dann zum Spülen verschwenden? Aber ich wollte es dann doch unbedingt mal selbst probieren. Getestet ist er noch nicht, kommt aber spätestens heute abend.


Wenn es sich bewährt, werden noch mehr gemacht.


Für meinen Prototypen habe ich erst mal ein einfaches Strukturmuster gewählt. Gestrickt mit Nadelstärke 4 und schönem weichem Baumwollgarn in einem unglaublich leuchtenden Lila.


Ich wünsche allen eine schöne Woche. Das Wetter ist kalt, aber die Sonne scheint und das ist schön und erhellt das Gemüt :)-

Liebe Grüße
Sandra



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...