Samstag, 1. Dezember 2018

Der Teezember startet ...

... und pünktlich dazu bin ich wieder da :). Meine kleine Blogpause war ein bisschen unfreiwillig. Die Arbeit stresst. Nicht von der Menge, sondern von den Umständen. Unsere Firma wird in einen Großkonzern integriert und alles wird anders. Da war ich einfach mit anderen Dingen beschäftigt und hatte für Vieles keine Muße mehr. Allzuviel habe ich in letzter Zeit nicht gemacht, hauptsächlich an meiner Decke gehäkelt. Dazu später mehr ...




Heute am 1. Dezember erfreue ich mich wieder an kleinen Geschenken aus dem Adventskalender. Dieses Jahr habe ich drei.
Einmal den tollen Teezember-Adventskalender von Claudia von Alltagsbunt. Schon einige Briefe erreichten mich bisher und fast jeden Tag wird einer dazu kommen. Es macht Spaß mit Vorfreude in den Briefkasten zu schauen und sich über einen weiteren Brief zu freuen.




Den Anfang zum 1. Dezember macht Claudia selber mit dem sehr leckeren Tee "Winter-Hexe", den ich gerade in diesen Minuten genieße und einer tollen Bastel-Anleitung für Sterne aus Transparentpapier (wie auf der Karte zu sehen). Jeden Tag bloggt nun eine andere von uns, die vorher einen Tee an alle verschickt hat. Wer alles mitmacht, könnt ihr hier nachlesen. Ich selbst bin am 21. Dezember dran.

Bei Niwibo startet heute übrigens eine Reise durch den Advent. Jeden Tag wird auch hier eine andere Bloggerin ihre Gedanken, Bastelanleitungen oder Rezepte veröffentlichen.
Es gibt also viel Schönes in der nächstes Zeit zu lesen.

Mein zweiter Adventskalender ist von CountryRose. Er ist speziell auf das Handnähen abgestimmt. Heute war eine Anleitung und Material für ein Sternennadelkissen enthalten.




Mein dritter Adventskalender ist der Selbstgemachte von hier und mit Schokolade gefüllt. Genau richtig, wenn der Tag wieder anstrengend war.

In den letzten Wochen habe ich zwei Ufos fertig gemacht.




Die African-Flower Tasche vom Schoenstricken CAL habe ich nun vollständig zusammengenäht. Einmal mit einer oben aufliegenden horizontal verlaufenden hellen Naht und die "blauen" Lücken sind einfach mit Matratzenstich zusammengefügt.




Gefüttert habe ich sie natürlich auch, damit nichts herausfällt.




Fertig geworden ist auch ein kleines Tilda-Täschchen.




Das Blümchen ist appliziert und ich habe noch ein wenig mit der Hand drum herum gequiltet.




Insgesamt ist alles etwas schief geworden, gefällt mir aber trotzdem gut.




Am häufigsten habe ich an meiner Ubuntu-Decke gehäkelt.




Hier liege ich auch nur ganz knapp im Rückstand. Das Schöne an dieser Decke ist, dass ich sie trotzdem schon benutzen kann. Sie ist schon so groß, dass ich bereits komplett darunter liegen kann. Werde ich auf dem Sofa müde, brauche ich nur die Häkelnadel zu Seite legen und die Decke hochziehen und einschlafen.

Ich wünsche euch allen morgen einen schönen 1. Advent!
Liebe Grüße
Sandra




Montag, 22. Oktober 2018

Halloween-Herbst-Deko

Neulich habe ich bei Pinterest eine sehr süße Halloween-Deko gesehen, die musste ich einfach nachmachen.




Im Original sitzen sie alle in einem großen Kürbis. Ich wollte allerdings lieber ein Behältnis, das ich das ganze Jahr über nutzen kann.




Die Ohren, Augen und Schnurrhaare habe ich einfach aus Filz zugeschnitten und angeklebt.




Unsere Lisa bewacht die Kätzchen.




Das dunkle Fellknäuel rechts hinter Lisa ist übrigens ein Tribble. Wenn man ihn berührt oder es gibt ein lautes Geräusch, dann gibt es Klingonen-Alarm ;). 




Ich hoffe, die Kürbisse halten schön lange. Die süßen Kätzchen dürfen nämlich gerne noch länger als bis Halloween bleiben.

Liebe Grüße
Sandra 



Mittwoch, 17. Oktober 2018

Ubuntu CAL Zwischenstand

Es macht sehr viel Spaß an der Ubuntu-Decke zu häkeln.




Und noch bin ich auch voll in der Zeit und immer pünktlich am Mittwoch mit der vorherigen Woche fertig gewesen.





Die großen Diamanten sind fertig und wir sind schon beim 2. Teil der Zwischenstücke mit wunderschön bunten Blumen.




Damit ihr mal eine Größenvorstellung bekommt: Die bunten Diamanten haben eine Länge von ca. 80 cm. 




Ich hoffe, ich kann sie gut händeln, wenn es an die Runden geht. 




Wie ihr vielleicht bemerkt habt, habe ich meinen Header auf die schöne Jahreszeit Herbst angepasst. Jedes Jahr hole ich für die Herbstdeko meine gehäkelten Kürbisse wieder hervor und schmücke damit den Tisch oder die Kommode. Und mein kleines gefilztes Mäuschen mit seinem Pilz passt gut dazu.




Ein paar echte Kürbisse gibt es aber auch mit zwei süßen Igeln, die sich über ihren Pilzfund freuen :).




Eine weitere Kürbisdeko habe ich am Wochenende angefangen, diese muss dann nur vervollständigt werden. Dazu mehr im nächsten Post.


Ich wünsche euch schöne Herbsttage!
Liebe Grüße
Sandra 


Montag, 15. Oktober 2018

Quiet Book Sew Along - Seite 1 und 2

Der Sew Along bei Ulrike  läuft nun schon zwei Wochen und ich habe nun am Wochenende auch endlich Zeit gefunden, damit anzufangen. 2 Seiten sind fertig geworden:


Das Weihnachtsmann-Puzzle ...




... und das Geschenk.




Den Anfang, also Seite 1, macht das Weihnachtsmann-Puzzle.




Mütze und Bart sind abnehmbar, das sieht dann so aus.




Nun kann man man alles wieder zusammen puzzeln. Erst die Mütze.




Dann der Bart.




Und schließlich der Schnurrbart.




Und fertig ist er.


Seite 2 ist ein Geschenk zum Auspacken.




Öffnet man die Schleife ...




... kann man es auseinander klappen und dahinter befindet sich bei mir ein kleiner Schneemann.






Noch ein kleiner passender Spruch ...




Und fertig!

Seite 3 kommt morgen und ich bin schon gespannt :).


Liebe Grüße
Sandra


Montag, 1. Oktober 2018

6 Köpfe 12 Blöcke Row by Row Quilt - Fortschritte

Die Arbeiten an diesem Quilt habe ich diesen Sommer sträflich vernachlässigt. Es war mir aber auch immer zu heiß, um Stoffe zu schneiden oder es lagen andere Dinge an. Irgendwas ist ja immer :).
Dieses Wochenende fand ich aber Zeit und mein Plan war es, den gesamten Rückstand aufzuholen.

Den Samstag habe ich also Stoffe gestärkt, gebügelt und zurechtgeschnitten.




Und damit es nicht zu langweilig wird, habe ich statt Bügelstärke einmal Sprühkleber verwendet und mir erst mal mein großes Bügeleisen so richtig schön versaut. Glücklicherweise ließ sich der Kleber auf dem erkalteten Bügeleisen wieder gut entfernen.

Nach dem Schneiden habe ich gefühlte 100 Linien gemalt und mir die Stoffstückchen alle passend zum Kettenähen für den nächsten Tag zurechtgelegt.




Am Sonntag habe ich dann mit dem Nähen begonnen. Alles hat gut geklappt, bis ich zu dem kniffligen Teil der Bow Tie Blöcke kam. Was für ein Gefummel. Ich war froh, als ich sie endlich fertig hatte und bei der Ausführung war ich auch gar nicht mehr pingelig. Nochmal hätte ich diese Blöcke ganz sicher nicht gemacht.




Das ist nun mein Ergebnis: 45 Blöcke für Juni, Juli und September. Kurz vor Schluß ist mir dann aufgefallen: Juni, Juli, September? Was ist mit August? Den hatte ich total vergessen. Also doch nicht komplett aufgeholt. Den August mach ich dann mit Oktober zusammen ... hoffentlich bald ;).

Liebe Grüße
Sandra

Mittwoch, 19. September 2018

Ubuntu CAL - Teil 1

Der Ubuntu-Cal hat letzte Woche begonnen und auch ich habe damit gleich begonnen und war am Sonntag fertig. Am Anfang klappt das Timing immer noch sehr gut.




Einige Zweifel kamen mir wegen meiner Farbwahl, besonders wegen den Orangetönen. Aber ich wollte ja unbedingt aus meiner Farb-Komfortzone raus, denn alles zuhause in den selben Farbtönen zu haben ist auch langweilig. So zusammengelegt gefällt es mir allerdings wieder richtig gut. Und es kommt ja noch eine Menge helles Grau drum herum.




Seit heute ist der zweite Teil raus und heute abend wird gleich wieder die Häkelnadel geschwungen. Die Anleitung ist sehr gut beschrieben und es macht wie erwartet sehr viel Spaß.
Jetzt muss ich aber erst noch wieder arbeiten (wie lästig ...).

Liebe Grüße
Sandra


Mittwoch, 12. September 2018

Ein Hund namens Sam

Eine liebe Freundin hatte neulich Geburtstag und als kleine Überraschung habe ich ihr ein kleines Kissen genäht.



Sie hat einen Golden Retriever namens Sam, daher fand ich den süßen Hund von Lynette Anderson sehr passend.



Die Rückseite ist ganz schlicht gehalten.




Hier einmal der Versuch, die Plastizität einzufangen. Auf den Fotos kommt es viel weniger rüber, als es in Natura aussieht.




Die Sonnenblume habe ich ganz frei gestickt.




Die Beschenkte hat sich sehr gefreut darüber. Mission erfüllt :)

Liebe Grüße
Sandra



Dienstag, 4. September 2018

Friendship Tea

In den letzten heißen Wochen war ich nicht untätig, ich habe nur alles in Zeitlupe gemacht, aber jetzt ist endlich wieder etwas fertig geworden: Mein kleines Täschchen Friendship Tea von Lynette Anderson.



Klein aber oho trifft hier gut zu, denn den Arbeitsaufwand habe ich total unterschätzt.




Anfangs dachte ich die Applikationen und Stickereien nehmen die meiste Zeit in Anspruch. Diese waren aber gemessen an dem Rest relativ schnell erledigt.

Ich habe auch zum ersten Mal Buchstaben gestickt ... mit Herzchen.




Dieses Täschchen ist zu 90% komplett mit der Hand genäht. Nur das Zusammensetzten der Vorder- und Rückseite an der unteren Mittelnaht, eine Innentasche, das Quilting und das Binding (einseitig) ist mit der Maschine genäht.




Um die Motive habe ich freihand herum gequiltet. In Zeitlupe. Deswegen sind die Stiche sehr klein. Ich hatte noch überlegt, ob ich das überhaupt mache, denn eine 3-D Wirkung hatte ich ja schon durch das Applizieren. Aber das Vernähen mit allen drei Lagen, gab der ganzen Wirkung noch mal einen Schub und sieht noch viel besser aus.




Die Rückseite besteht aus kleinen Hexagonen. Nicht ganz so klein, wie in der Anleitung angegeben, denn ich war faul und habe lieber bereits vorhandene Schablonen benutzt. Diese haben mich allerdings sehr geärgert. Die Schablonen oder der Stoff oder der Kleber. Jedenfalls hat der Stoff wie blöd an den Schablonen festgeklebt und ich habe sie nur mit viel Mühe und Gewalt rauslösen können.




Nachdem dann auch die Rückseite gequiltet war, gab es noch mal eine Extra-Lage für das Futter, das ich nicht mitquilten wollte.
Das anschließende Binding hat mich auch ein wenig geärgert. Vorgegeben waren 1 1/4 Inch Stoffbreite. Das passte vorn und hinten nicht. Ich habe es ganz knapp angenäht und trotzdem nicht herum bekommen. Also noch mal entfernen und mit 2 Inch breitem Stoffstreifen nochmal. Das hat sehr gut funktioniert und war nachher auch so breit wie auf dem Bild.




Der Reißverschluss wurde ebenfalls per Hand eingenäht. Das hat ganz gut geklappt. Nur an einer Seite ist es etwas schief geworden. Fällt aber nur auf, wenn man es weiß.




Damit der Reißverschluss nicht so flattert habe ich ihn an der Kante auch noch mal festgenäht. so ist alles schön sauber.

Das nächste Täschchen/Mäppchen bzw. der Floss-Organizer wartet auch nur noch auf seine Fertigstellung. Applikationen und Stickereien sind fertig und nun muss "nur" noch alles zusammengenäht werden. Und dieses Mal weiß ich wenigstens, dass ich nicht nur einen Nachmittag dafür einplanen sollte.


Worauf ich mich jetzt aber am meisten freue ist der Start zum neuen Scheepjes CAL Ubuntu. Nächste Woche Mittwoch geht es los. Dieses Projekt übertrifft alles bislang Gehäkelte. Während meine Nuts about Squares Decke 34 Knäuel verbrauchte, sind für dieses Decke 60 Knäuel eingeplant. Ich bin gespannt, wie lange ich dafür brauchen werde.




Die Farben sind schön bunt, die Hauptfarbe ist aber das helle Grau. Ich freue mich :)

Liebe Grüße
Sandra

verlinkt mit creadienstag