Montag, 19. April 2021

Tischläufer in rot-grau

Zum Geburtstag haben wir meiner Mutter einen Gutschein für etwas Genähtes, Gequiltetes geschenkt, egal was. Ihre Wahl fiel dann auf einen Tischläufer mit den Wunschfarben Burgund-Grau für das neue Sideboard.



 
Als Anleitung hatte ich nur ein Beispielbild aus dem Internet, aber das Muster war leicht nachzumachen. Also wurde gerechnet, Stoff und Einlagen bestellt, geschnitten und genäht.
 
Moment, Nähen war dann doch nicht so ganz einfach. Ich musste mir meinen Arbeitsbereich erst zurück erobern. Der Schreibtisch (Homeofficeplatz von Herrn Strickmaus) und meine Nähmaschine waren besetzt.
 



Zara hat es sich gemütlich gemacht. 
 

 



Irgendwann war aber alles frei geräumt und es konnte losgehen.
 



Die Half Squares habe ich nach dem Prinzip 4 HSTs aus 2 Quadraten genäht. Hierzu gibt es auf dem Blog von Verena von "einfach bunt" ein wunderbares ausführliches Tutorial, sogar mit Maßtabelle. Das war sehr hilfreich für mich beim Planen der Einzelteile. 
 



In Reihe genäht sind die Half Sqares schnell zusammengesetzt.
Der Mittelteil ist fertig genäht. Noch mal alles schnell vermessen und die Ränder, das Binding und Batting geschnitten und vorbereitet.
 



Das Top ist bereit. 
 
 

 
Jetzt wird gequiltet, ganz dezent im Nahtschatten und am Rand mit kleinem Abstand.
 



Das Binding nähe ich immer von der einen Seite mit Maschine an und vernähe die andere Seite mit der Hand.
 



Der Läufer passt wie angegossen auf dem Sideboard.
 




Da der Läufer nicht so dick ist, kann man das Quilting am besten auf der Rückseite erkennen.
 
 

 
Und noch ein paar Detailbilder. 





Er macht sich sehr gut auf dem Sideboard und meiner Mutter gefällt er. Ziel erreicht :).
 



 
 
Am Wochenende war es auf dem Balkon schön warm und sonnig. Unsere Flauschies genießen die Sonne auf ihrer neuen, schön hohen Kratztonne. Hier haben sie einen Superblick auf die Gartenwiese.
 



Letztes Jahr haben sie eigentlich schon einen Kratzbaum mit Tonne für den Balkon bekommen. Über Winter und bei Regenwetter kam er allerdings ins Wohnzimmer.
Zara schläft da nun aber so gerne jeden Tag darauf, dass wir ihn ihr nicht mehr wegnehmen wollten. 
 
 


 
Für die neue Kratztonne haben wir dieses Mal gleich einen Schutzbezug gekauft, so dass er wirklich jetzt immer draußen stehen kann, sogar im Winter und bei Regen. Das ist auch praktisch für die Miezen, denn auch im Winter waren sie jeden Tag einmal kurz raus ... Immunsystem stärken :).
 
 
Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. Sehr schick dein Läufer, der würde sich bei mit auch gut machen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    der Läufer passt perfekt auf das Sideboard und gut ausschauen tut er auch, ganz klar, dass sich die Mama da freut. *G*
    Und wie goldig Zara ausschaut, aber ich habe auch noch einen Tiger im Hintergrund entdeckt, da ist tierisch was los bei Dir.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    also so einen Läufer ganz ohne Anleitung zu nähen, ist aber schon höhere Kunst.
    Toll hast du das gemacht.
    Die Fotos deiner Miezen sind wie immer allerliebst.
    Das waren noch Zeiten, als ich mir hier Platz erkämpfen musste. Ach, seuftz...
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra!
    Der Läufer ist dir sehr gut gelungen. Er passt super zum Sideboard und deine Mama kann echt Freude haben damit! Deine Samtpfoten sind wie immer zum Fressen. Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Der Läufer ist wunderschön geworden!
    Ein wunderbares Geschenk!

    So schöne Fotos hast du von deinen beiden Süßen. Easy ist meist in Bewegung, da erwische ich sie selten von vorn.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Snadra,
    der Tischläufer ist traumahft schön, und das Top auf Deiner Nähmaschine gefällt mir auch sehr gut *zwinker* :O)))
    Hab einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sandra,
    der Läufer sieht super aus. Ein schönes Geschenk.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra,

    das ist ja wirklich ein perfekter Läufer für das Sideboard geworden. Toll!!! Hihihi die Katzen sind so wunderbare Tiere und einfach liebenswert. Ich könnte mich kringeln vor lachen wie sich Zara da räkelt auf der Maschine einfach ulkig :-))))))

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  9. Hahaha, die Katze auf der Näma. Ein schöner Läufer, sieht gut aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sandra,
    Edel sieht er aus der Tischläufer. Wunderbar gelungen.
    Ja, wenn die Bücher Mal irgendwo schlafen mag man sie gar nicht wegscheuchen. Geht mir genauso. Ist ja auch für euch besser wenn ich nicht immer hin und herräumen müsst.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sandra,
    ich habe ein ganz ähnliches Sideboard seit letztem Jahr in meiner Küche stehen und der Tischläufer, den du genäht hast, passt ganz wunderbar dazu. Super schön gemacht. Herrlich die Bilder deiner Fellnasen, vor allem das auf der Nähmaschine.
    Liebe Grüße aus Ostfriesland
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. Hallo sandra
    Von nanas naehwelt oder mein-allerlei-hobby bin ich schon öfter auf Deinen Blog gehüpft und konnte die wunderschönen Handarbeiten bewundern. Deine beiden Samtpfoten-fotos sind mega. Ich bin begeistert.ich werde weiter bei Dir stöbern. Der Quiltlaeufer in grau und Burgund gefällt mir sehr gut. Freue mich auf Deine nächsten Beiträge. LG Christa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sandra,

    was für ein tolles Geschenk ..... der Läufer sieht wunderschön und sehr edel aus.

    LG Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Mit Abgabe deines Kommentars, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung deiner Daten durch den Dienst Blogger einverstanden. Du kannst einen erstellten Kommentar jederzeit wieder löschen.