Dienstag, 25. Januar 2022

Schwieriges Teil - behalten oder nicht?

Von meiner Adventskalenderwolle von Wollträume, habe ich mir einen Schal gestrickt. Es waren 4 Stränge, jeweils am Adventssonntag zu öffnen.

 


 

Ich habe nach dem 1. Adventssonntag einfach angefangen, zu stricken. Dazu habe ich mir einen Schal von Stephen West ausgesucht, weil er mir in einem Buch gut gefiel und weil er schön erweiterbar war und weil man dort verschiedenen Farben kombinieren konnte. 

Das ist mein Ergebnis:


 

Auf eine Farbe habe ich verzichtet, da sie für meinen Geschmack gar nicht dazu passte (so eine Art korallenrot). So für sich finde ich jede Farbe schön, aber kombiniert ist das leider so gar nicht mein Ding.

 


Ich habe ihn schon mal getragen, er ist schön kuschelig und warm, aber gefallen tut er mir irgendwie nicht. Je länger ich ihn angucke, desto weniger sogar. Mir würde er auch nicht besser gefallen, wenn er nicht streifig wäre, sondern blockiger, es liegt einfach an der Farbkombination.

Dabei ist er so schön raffiniert gemacht, mit schickem I-Cord Rand und verkürzten Reihen. Am Schluß fehlten mir ein paar wenige Maschen, da musste ich noch mit anderer Wolle im ähnlichen Farbton aushelfen.

 

 

Es ist natürlich immer Risiko, Farben zu kombinieren, die man vorher nicht kennt. Und es haben ihn auch schon welche schön gefunden. Oder wollten nur nett sein ;)?

Ich tendiere tatsächlich dazu, den Schal wieder zu ribbeln. Es bringt einem ja nichts, wenn man ihn nicht trägt. Würde ich zumindest jedem raten, der mir so eine Geschichte erzählt :).

Was ich dann daraus mache weiß ich allerdings noch nicht, vielleicht eher Socken, da ist die Farbe eigentlich egal. Dafür müsste ich dann nur mehr Socken stricken ... hach ... Strickprobleme ;).


Liebe Grüße
Sandra 


7 Kommentare:

  1. Liebe Sandra
    ganz ehrlich, das wären jetzt auch nicht meine Farben. Shade für deine Arbeitsstunden.
    Ich hab auch schon Tücher gestrickt, die mir am Ende nicht gefallen haben. Hab sie zum Teil 1. Mal getragen. Ich hab die Tücher gewaschen und dann hab ich sie für Charity Aktionen (extra angefragt) weitergegeben oder du gibst das gute Stück in eine Kleiderbörse. Dort wird sicher jemand sehr froh über deinen gestrickten Schal sein.
    Was ich schön fände, wären so kleine Kindersachen wie Frühchenmützchen usw. wenn das von der Wolle her geht.
    lg silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    meine Farben wären das auch nicht, machen mich viel zu blass. Das Tuch schaut aber interessant aus und vielleicht findest Du ja Jemanden der es gerne haben möchte. Ich habe schon Tücher gestrickt, die mir gefallen haben und ich ziehe sie doch nicht an... Kann Dir aber keinen Grund nennen wieso das so ist.
    Liebe Grüße
    Manau, die gerade lieber Wolle streichelt als strickt. Seufz!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra,
    ich bin auch schnell beim Aufribbeln, wenn es nicht gefällt oder nicht passt.
    Vielleicht findest du ja Jemanden, dem das Tuch gefällt. Schön sieht es ja aus.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  4. Mein Ribbelmonster flüsterte mir ins Ohr, pssss Aufribbeln macht Freude, denn dann wird wieder was Neues draus. Ich stimme ihm voll und ganz zu, denn ich würde es genauso machen...
    Liebe Abendgrüße von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  5. Also ich schließe mich auch an sage wenn Du so viele Argumente dagegen hast dann würde ich es auch aufribbeln liebe Sandra oder Du findest wirklich jemanden dem dieses Tuch Freude bereitet. Ich finde es sieht sehr besonders aus mit der ganzen Form alleine schon...

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra,
    oh die viele Strick"arbeit", darum ist es wirklich sehr schade.
    Aber trotzdem, diesen Schal würde ich auch nicht tragen wollen.
    Die Farben sind weder Ton-in-Ton noch bieten sie Kontraste. Das passt einfach nicht zusammen - und deshalb vermutlich nicht nur zu dir nicht, sondern auch zu keiner anderen Person.
    Da hilft es dir nicht, wenn ich jetzt höflichkeitshalber schriebe, lass es so.
    Also: ich würde ribbeln (und mich dabei schwarz ärgern. Grrrrr!)
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  7. Wenn du nicht glücklich bist, dann solltest du ribbeln.
    Schade um die Arbeit. Würde ich aber auch machen.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Mit Abgabe deines Kommentars, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung deiner Daten durch den Dienst Blogger einverstanden. Du kannst einen erstellten Kommentar jederzeit wieder löschen. Außerdem behalte ich mir vor, nach meinem eigenem Ermessen, unpassende Kommentare zu löschen.