Mittwoch, 6. Juni 2018

Mein erstes Patchwork-Kissen - ein Windrad

Einige Wochen war es hier still. Zum einen nähe ich gerade an vielen Großprojekten, da gibt es nicht immer was zu zeigen, was wirklich spannend ist. Zumindest nicht, wenn es nur kleinere Fortschritte sind.
Zum anderen habe ich Urlaub gehabt und da mache ich für gewöhnlich tatsächlich nicht viel. Vor allem nicht, wenn wir wegfahren. Da genieße ich die Stille und Ruhe und nehme lieber ein Buch zur Hand.

Leider haben viele Blogs wegen dem neuen Gesetz auf privat umgestellt. Das merke ich deutlich an meiner Leseliste. Es sind fast nur "kommerzielle" Blogs übrig. Das ist sehr schade ... ich kann aber jede einzelne verstehen. Mir widerstrebt es selber, meine Daten zu veröffentlichen, weswegen ich es auch nicht tue. Sollte es da mal Probleme geben, was ich nicht hoffe, denn das Gesetz mit dem Impressum ist ja nicht neu, dann werde ich den Blog wohl auch auf privat umstellen. Solange das aber noch nicht so ist, bleibt es erstmal so wie es ist.


Nun zum Schönen: Für meine Mutter zum Muttertag habe ich ein Kissen genäht.




Die Stoffe und die Anleitung kommen aus dem Osternest von Roswithas Quiltshop.
Das Motiv mit dem Windrad ist handgenäht. Die Streifen und das Quilting mit der Maschine.




Ich habe ganz dezent neben der Naht gequiltet, um das Muster einfach nur etwas hervorzuheben.




Die Rückseite des Kissens habe ich nicht fotografiert, es hat einen einfachen Hotelverschluß bekommen.




Über das Kissen hat meine Mutter sich sehr gefreut, was mich wiederum sehr gefreut hat :).




Im Urlaub waren wir in Dänemark. Es war so unglaublich schön, ruhig und leer. Total entschleunigt. Keine vollen Straßen, keine Menschenmassen, keine Schlangen, kein Lärm. Nur wunderschönes Land, Natur und das Meer.
Obwohl ich hier im Emsland fast selber auf dem Land wohne, ist das hier absolut nicht so. Egal wie tief man in den Wald geht, irgendeiner ist schon da und in der Ferne hört man doch noch irgendein Auto oder anderen Lärm. Egal wann man zum Supermarkt fährt, der Parkplatz ist voll. Und egal, wann ich auf meinem Balkon sitze, irgendeiner schreit immer rum oder belästigt die Umgebung mit Musik oder bohrt oder hämmert oder lärmt wie auch immer. Das war nicht immer so und ich hoffe sehr, es wird mal wieder anders.

Umso schöner, wenn man Frieden und Ruhe im Urlaub findet :).




Das war der Blick von unserer Terrasse auf das Meer auf Seeland. Und mit diesem schönen Bild verabschiede ich mich und wünsche allen eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Sandra


Kommentare:

  1. Sehr schönes Kissen, und ein perfekter Urlaub, so soll es sein.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Angelika!
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra, tja, der neue Datenschutz...hat auch Gutes... ich habe dadurch nämlich Deinen Blog gefunden, lach! Und das Beste daran, Du strickst nun nicht nur, sondern nadelst wie verrückt solch schöne Sachen wie das Kissen für Deine Mama. Das hat sie sicher wie toll gefreut, denn unsere Mütter können oft noch den Wert von Handarbeit schätzen. Und die lieben Nachbarn...auch da sind wir einer Meinung. Jeder tut, was und wo und wann immer er möchte. Rücksichtnahme, weit gefehlt...und dennoch haben wir sowas von Glück mit einem Nachbarn. Der und seine Frau sind echte Goldstücke. Solche wünsche ich Dir auch. Ach ja, Du könntest deinen Blognamen ja erweitern im "ich stricke und so..." lieber Gruß, Ivana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ivana,
      herzlich willkommen auf meinem Blog, ich freue mich, dass du zu mir gefunden hast :). Ich habe tatsächlich schon mal überlegt, den Blognamen zu ändern, aber dann hätte ich auch eine andere Adresse und es wäre schade, wenn mich deshalb einige Leser nicht mehr finden würden. Die Überschrift und das Bild will ich demnächst mal wieder aktualisieren. Konnte mich nur noch nicht entscheiden.
      Was die Nachbarn angeht, ich habe schon viele kommen und gehen sehen und ich hoffe auf baldige Fluktuation ;).
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Moin Sandra,
    ich glaube wir haben uns alle so unsere Gedanken zum Datenschutz, ich teile im großen und ganzen. Ich lass mich nicht mehr verrückt machen.
    Dein Kissen ist wunderschön. Das sich deine Mama gefreut hat kann ich gut verstehen.
    Auch ich liebe die Ruhe im eigenen Garten und ganz besonders im Urlaub. Toller Blick.
    LG Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Betty,
      das ist die richtige Einstellung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwem daran gelegen ist, uns kleine Hobbyblogger zu Verzicht. Wissen tut man es leider aber nicht.
      Vielen Dank für Lob!
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Liebe Sandra!
    Du hast mir schon gefehlt. Ich wollte schon nachfragen, ob du auch ans aufhören denkst. Dabei steckt nur ein toller Urlaub hinter deiner Abwesenheit... umso besser. Der Polster ist sehr schön geworden, deine Mutter hat sich sicher darüber gefreut!
    Ganz viele liebe Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      lieben Dank! Sie hat sich wirklich sehr gefreut! Ich hoffe, du kannst dich auch bald wieder durchringen, deinen Blog weiter zu führen. Mich würde es jedenfalls sehr freuen :).
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Vielen Dank für Deine Worte!
Liebe Grüße
Sandra

Mit Abgabe deines Kommentars, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung deiner Daten durch den Dienst Blogger einverstanden. Du kannst einen erstellten Kommentar jederzeit wieder löschen.