Dienstag, 19. Oktober 2021

Erinnerungen und Ravelry

Da ich immer noch nichts weiter zum Zeigen habe, mal ein ganz anderer Post von mir.

Die Strickcommunity auf der ganzen Welt ist unglaublich groß. Selbst in (oft) absoluter Anonymität findet sehr viel Austausch und gemeinsames Stricken statt. Auf Ravelry, auf Blogs, Facebook oder Instagram. Das macht soviel Spaß und ich bin dankbar dafür, dass es das gibt. Man sieht einen schönen Schal, einen tollen Pulli oder besonders schön gefärbte Wolle und denkt, das will ich auch. Man sieht, wie welche Anleitungen abändern, optimieren, mit Wolle experimentieren und Farbzusammenstellungen ausprobieren und denkt, was für eine tolle Idee.

Ich bin zudem Nutznießerin von vielen kostenlosen Anleitungen. Natürlich kaufe ich auch immer mal wieder welche, fand es aber schon immer toll, wenn Strickerinnen ihre Anleitungen gratis zur Verfügung gestellt haben, einfach, um der Community was zu geben. 

Und was ich nun mit diesem Post besonders zeigen will, ist, was man dabei zurückbekommt.

Erinnert sich jemand an den KAL, den ich 2017 veranstaltet habe? An diesen denke ich auch heute noch immer wieder gerne zurück und bis heute bekomme ich Feedback dafür, was mit total freut :).

 

 

Unglaublich, dass es schon viereinhalb Jahre her ist. Es haben sehr viele Leute aus der ganzen Welt mitgemacht und es sind so viele wunderschöne Herbstblüten entstanden. 

 

 

Ich habe damals eine Gruppe auf Ravelry erstellt, bei sich Hunderte von Strickerinnen angemeldet und mitgestrickt haben. Das Ganze hat recht schnell die Runde gemacht, weil es jemand in einer KAL-Gruppe gepostet hat. Ravelry ist wirklich eine tolle Plattform.

 



Zu Anfang bekam der KAL dann noch zusätzlichen Aufschwung durch mein verwendetes Garn. Das Original-Tuch strickte aus der Wolle "Funnies Twisted fifties" und habe es auch für dieses Tuch empfohlen. Barbara von  Dibadu kam dann auf mich zu und bot an, Wollpakete mit "Funnies Twisted fifties" extra für meine Anleitung zu färben. Das hat mich schon mal sehr gefreut und wurde auch ganz gut gekauft. Das hat dann sicherlich Barbara gefreut.

Dann kamen Anfragen von russischen Strickerinnen und Katharina war so lieb und bot mir an, die Anleitung auf Russisch zu übersetzen, so dass sie dann in drei Sprachen verfügbar war. Das hat die Verbreitung der Anleitung sehr unterstützt, denn wenn ich die Anleitung mal google, finde ich viele russische Seiten mit dem Tuch.

Es hat Riesenspaß gemacht, diesen KAL zu veranstalten. Es war viel Arbeit, aber ich habe sehr viel positives Feedback erhalten. Ich denke immer wieder gerne daran zurück. Und ohne den KAL und vor allem Ravelry hätte sich die Anleitung nicht so verbreitet.

 



Wenn ich auf Ravelry unterwegs bin, schaue ich hin und wieder auf meine Designer-Seite und in die Download-Liste.

 



 

So viele Herzchen, da freue ich mich jedes Mal, wenn ich es sehe.

 

 

 

Und fast jeden Tag wird die Anleitung immer noch runtergeladen. Inzwischen über 30.000 Mal. 

 


 

267 Varianten kann man hier bewundern. So fantasievoll, so bunt, so abwechslungsreich. Ich freue mich sehr über die Worte in den Notizen, wenn geschrieben wird, wie schön das Muster gefunden wird und wie gut und verständlich die Anleitung ist.

Interessante Anfragen bekam ich während des KALs auch:

- Ob ich nicht andere Zeichen verwenden könnte, da die Strickerin mit meinen gewählten (durchaus üblichen) durcheinander käme. Das habe ich abgelehnt.

- Ob ich nicht alle Bilder rausnehmen könnte, die wären beim Drucken überflüssig und warum denn soviel grün sein musste, kostet alles nur Tinte (wohlgemerkt: die Anleitung selber war umsonst!). Hier gab ich den Tipp, nur den Text zu kopieren oder alles in schwarz/weiß auszudrucken.

- Warum es denn Charts sein müssten und ich nicht alles in Textform nachreichen könnte. Auch hier erteilte ich eine Absage.

Natürlich will jede Strickerin die für sich ideale Anleitung haben, aber ich muss schon sagen, ich wäre nie auf die Idee gekommen, eine kostenlose Anleitung zu hinterfragen. Das mache ich nicht mal bei Bezahlten. Das einzige, was ich mache, wenn es nicht schon andere vor mir getan haben, ist, auf Fehler hinzuweisen. Dafür ist jede Designerin dankbar.

Mit der Anleitung habe ich mir viel Mühe gegeben, kleine Fehlerchen fallen mir zwar jetzt noch auf, aber sie spielen bei dem Strickstück keine Rolle und so lass ich alles, wie es ist.

Die Gruppenthreads habe ich neulich mal geschlossen, damit keiner mehr was zufügen kann. Da ich nicht mehr reinschaue, sollen Fragen direkt an mich gehen, wenn noch jemand was wissen möchte.

Zum Schluß möchte ich noch mal ein "Dickes Dankeschön" da lassen, an alle, die die Anleitung und das Tuch mögen, an alle, die mitgemacht haben und mir so jedesmal Freude bereiten, wenn ich bei Ravelry reinschaue :).

Liebe Grüße
Sandra


4 Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    wie toll ist das denn? Eine eigene Anleitung die so ein Erfolg ist. Wahnsinn! Ich hol' mir meine Anregungen bei Dir, noch ist eine weitere Mütze auf den Nadeln und dann liebäugle ich mit Deinem grünen Schal, oder aber ich wage mich doch an einen Pullunder, mal sehen!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,

    wie schön dass Du diesen Beitrag verfasst hast. Sehr schön ist dieses Tuch und ich freue mich wirklich sehr, dass die Anleitung ein solcher Erfolg ist....ich muss gleich mal genauer schauen....

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    ein wunderschöner Post! Du hast ja so recht, "wir" Handarbeitende sind eine weltweit vernetzte Community! Ich habe neben den Blogs auch meinen Platz auf Ravelry gefunden, und kann deine obigen Aussagen genau so unterschreiben. Dein Schal ist auch in meinen Favoriten gespeichert, und wird sicher irgendwann genadelt.
    Ach ja, über Ravelry habe ich auch viel gelernt, unverschämte User wie die drei von Dir kann man ganz einfach auf "ignorieren" setzen, dann hat man seine Ruhe, lach...
    Bleib, wie Du bist, ich nehme viele Anregungen von deinem Blog in mein Leben.
    Liebe Grüße von Ivana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    du bist ja richtig berühmt ;o)
    Wie schön, dass dein Kal, bzw. das Tuch so ein Erfolg geworden ist.
    Wie lange ich hier dein Blog schon lese, kann ich gar nicht sagen, aber auf jeden Fall schon eine Weile. Die Verbundenheit im Bloggerland ist auf jeden Fall auch so toll.
    Weiter viel Freude und Kreativität bei allem, was du tust.
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Mit Abgabe deines Kommentars, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung deiner Daten durch den Dienst Blogger einverstanden. Du kannst einen erstellten Kommentar jederzeit wieder löschen. Außerdem behalte ich mir vor, nach meinem eigenem Ermessen, unpassende Kommentare zu löschen.