Donnerstag, 20. November 2014

Darf ich vorstellen? - Gerda

... eine feminine Guernseyjacke aus dem Buch "Edle Masche"- Dänisches Strickdesign elegant und zeitlos".



Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 6 und dem Garn Alta Moda Alpaca von Lana Grossa. Ein superschönes Garn, voluminös und kuschelweich, nur leider von der Farbgebung nicht so zuverlässig. 
Mal abgesehen davon, dass ich blöderweise mit zwei Farbpartien gearbeitet habe, waren auch bei gleicher Partienummer noch die ein oder andere unregelmäßige Stelle vorhanden, auch was die Beschaffenheit des Garns anging. Halte ich die Jacke gegen das Licht, ist sie mal mehr mal weniger lichtdurchlässig. Gut, das stört beim Tragen nicht, aber für die Qualität des Garnes spricht es dann doch nicht.
Sieht man ganz genau hin, so sieht man auch auf der Vorderseite einen Linie und da war es ganz sicher die gleiche Farbnummer. Da bin ich dann wieder froh, dass ich nicht geribbelt habe.


Hier kamen verschiedene Strukturmuster zum Einsatz und sorgten für Abwechslung.


Sie passt gut, ist schön kuschelig und gefällt mir. Es fehlen nur noch Knöpfe. Da habe ich mir jetzt erst mal ein paar Knopfsortimente bestellt, da ist bestimmt etwas Passendes dabei und ich habe für andere Projekte genug Auswahl.

Was steht als nächstes an?
Ich probiere ein Muster für einen Pulli, bei dem ich testen möchte, ob mein Wunschgarn dafür geeignet ist.

Dann wäre da noch der Fox Paws, inzwischen in den Hintergrund geraten, aber nicht vergessen, den möchte ich dieses Jahr schon noch fertig bekommen, meine Decke eigentlich auch und noch ein wenig Weihnachtsdeko.
Ich merke, ich habe noch genug vor.

Es gibt wieder viele KALs zu Weihnachten. Ich mag KALs, besonders, wenn sie als Komplettpaket angeboten werden, wie bei schoenstricken.de
Dieses Mal wird ein Kissen im Norwegermuster gestrickt.



Es wird aber wohl der einzige sein, bei dem ich mitmachen werden. Alles andere packe ich zeitlich nicht.
Ich mag übrigens an KALs das gemeinschaftliche Stricken und Austauschen, wenn es hakt und das Anschauen aller Projekte in seinen Varianten und Wachstumsstufen.

Liebe Grüße
Sandra


Mittwoch, 12. November 2014

Erst mal wird weitergestrickt ...

Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Meinungen! Es hat mich sehr gefreut, dass sich soviele an meiner Frage beteiligt haben. Und euer Zuspruch hat mir sehr geholfen. :))

Ich werde die Jacke weiterstricken und zu 99% nicht wieder aufmachen. Die Blende vorne werde ich in dem dunkleren Ton stricken, dann schaut es so aus, als wenn das alles so muss :)
Man sieht den Farbunterschied in Natura nicht ganz so doll wie auf dem Foto. Je heller es ist, desto weniger sieht man ihn. Eigentlich wäre anders herum doch logischer oder?

Einige Argumente von euch haben mir besonders gut gefallen:
Die dunklere Partie sitzt figurtechnisch günstig.
Ich sehe den Unterschied selber nicht.

Und ich habe festgestellt:
Da ich meine Haare meist offen trage, kaschiert das die obere kante noch zusätzlich.

Ein Ärmel habe ich inzwischen vollendet, während ich nachdachte.


Und wenn ich sie dann nicht anziehe, kann ich sie immer noch aufmachen.

Liebe Grüße
Sandra




Sonntag, 9. November 2014

Sehr ärgerlich ...


Als ich heute die ersten Bilder meiner Strickjacke fotografierte, fiel mir der dunklere breite Streifen in der Mitte im Rückenteil auf. Leider hatte ich schon die Banderolen der verwendeten Knäuel weggeworfen … ich bewahre immer nur eines auf …, aber bei den noch übrigen Knäuel sind auch tatsächlich zwei Farbpartien enthalten.

Na toll.
Das ärgert mich sehr, weil die Knäuel mir eine Verkäuferin in einem Wollfachgeschäft zusammengepackt hat. Da erwarte ich eigentlich, dass auf so etwas geachtet wird.
Passiert mir nicht noch mal, man muss anscheinend doch immer alles selber kontrollieren.

Und es ärgert mich irgendwie doppelt, weil ich nicht geguckt habe und weil ich weiß, wenn ich das jetzt noch mal aufmache, dann wird's ein Ufo. Ich habe jetzt schon keine Lust mehr weiterzumachen.

Vorne ist alles gleichmäßig, jedenfalls konnte ich da nichts erkennen.


Würdet ihr es aufmachen?

Liebe Grüße
Sandra



Donnerstag, 6. November 2014

Liebster Award

Diana von Strickdiwa's Handarbeiten hat mir diesen Award verliehen. Dafür sage ich herzlich danke schön!
Ich freue mich natürlich sehr, wenn mein Blog Anklang findet.
Wie auch schon unten weiter auf meinem Blog erwähnt, mache ich allerdings bei diesen Schneeballsystemen nicht mit. Mir kann gerne jemand einen Award ohne Bedingungen verleihen, aber alles mit Bedingungen lehne ich ab.

Da ich aber gerne selber bei euch andern mit Neugier die Antworten von Fragen lese, habe ich mich entschlossen, diese zu beantworten, weiter führe ich den Award aber nicht.


1. Wer bist du ?
Ich heiße Sandra, bin inzwischen 42 Jahre alt, lebe mit Freund und Katze in einer kleinen Wohnung in einer Kleinstadt im schönen Emsland. Ich bin vollzeit berufstätig, oft leider mehr als vollzeit ;)
Ich stricke und häkel seit meiner Kindheit, habe immer mal wieder einige Jahre pausiert, bin jetzt aber auch schon wieder Jahre dabei. Auf der einen Seite um schöne Kleidung und Accessoires zu bekommen, auf der anderen Seite um vom stressigen Beruf abzuschalten. 

2. Wieso , Weshalb , Warum bloggst du ? 
Da ich in meinem Umkreis so gut wie gar keine Leute habe, die auch handarbeiten, ich mich aber sehr gerne darüber austausche, habe ich mich dazu entschlossen, zu bloggen. Ein Grund ist natürlich auch, meine fertigen Sachen zu zeigen und Feedback zu bekommen. Wer hört nicht gerne, dass er etwas gut hinbekommen hat? Toll finde ich auch, wenn man in der Bloggemeinschaft etwas zusammen macht, wie KALs und Mysterys. Die Blogwelt hat mir schon unglaublich viel Inspriration beschert.

3. Sind Handarbeiten altbacken ?
Natürlich nicht. Handarbeiten gehen auch mit der Zeit. Unter anderem heutzutage nicht nur als Freizeitbeschäftigung und was modische Kleidung betrifft, sondern auch als Mittel zur Entspannung.

4. Welche Handarbeiten magst du gar nicht ?
Etwas Bestimmtes gibt es da nicht. 

5. Was ist deine Lieblings-Beschäftigung ? 
Ich mache sehr viele Dinge gerne. Stricken steht natürlich weit oben und ich lese gerne und zwar physikalische Bücher. Ich muss das Buch noch altmodisch in der Hand halten, blättern und hinterher in mein überfülltes Bücherregal stellen. Ich schmeisse keins weg und verkaufe auch keins, auch wenn es nicht gut war. Ich schaue gerne Fernsehen, was sich natürlich hervorragend mit dem Stricken kombinieren lässt, bevorzugt DVDs und Serien. Ich gehe gerne in der Natur spazieren, aber nicht bei jedem Wetter :).

6. Hast du Ufo‘s rumliegen ?
Ja, aber noch überschaubar, eine Jacke, zwei Pullis, eine Stola, zwei Schals. Ufos, die lange liegen, aber nur ein paar Reihen lang sind, mache ich aber auch schnell mal wieder auf. 

7. Was ist deine schönste Jahreszeit ?
Herbst, wenn es goldig wird und Frühling, wenn es grün wird.

8. Wenn du 1 Million geschenkt bekommst ... Was tust du damit?
Ich würde es so geschickt anlegen, dass ich ein regelmäßiges Einkommen habe und dann würde ich tatsächlich sofort aufhören, zu arbeiten, damit ich mehr Zeit für meine Hobbys habe. Aber ich glaube, dafür reicht 1 Million nicht.

9. Hast du einen Traum ?
Ein kleiner Hof, umgeben von Wiesen und Wald, mit vielen Kleintieren, Katzen natürlich, Hühner und Hunde, vielleicht noch ein paar Schafe, dessen Wolle ich dann natürlich selber verarbeite. Also die perfekte Landidylle, in der ich den ganzen Tag Zeit habe, mich mit Dingen zu beschäftigen, die mir Spaß machen.
Aber um das dauerhaft zu unterhalten, reicht die Million erst recht nicht :)

10. Was würdest du ändern in deinem Leben ?
Nichts. Ich bin sehr zufrieden mit allem, wie es ist. Natürlich gibt es immer etwas, was besser sein kein, aber das ist für mich kein Grund, unzufrieden zu werden.

11. Was wünscht du dir für das kommende Jahr?
Mehr Zeit für mich und Familie und weniger Arbeit, Erfolg und Durchhaltevermögen beim Abspecken ... 



So, das war jetzt eine Menge zu lesen. Blogger kriegt es mit der Schrift einfach nicht hin,wenn ich was reinkopiere. Naja ... Wer es bis hierhin geschafft hat, bekommt zur Belohnung ein Lisa-Entspannungs-Bild :)



Liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 21. Oktober 2014

Jacke mit dezenten Zöpfen


Gestrickt ist diese Jacke mit Twistet Fifties von Dibadu mit dem schönen Namen "Wanderweg" in Nadelstärke 4.

Die Jacke habe ich nach eigener Idee gestrickt. Sie sollte schlicht sein (wegen der melierten Wolle, aber damit es nicht zu langweilig wird mit dezenten kleinen Zopfreihen.

Als Raglannaht …


hinten …


vorne …


auf den Ärmeln …


und seitlich … mit Zunahmen für eine leichte A-Form für runde Hüften


und an den Bündchen ...




Die Jacke ist nach dem Waschen doch etwas länger geworden als gewünscht, am Körper ok, die Ärmel sind nun etwas lang. Aber so ein Bündchen kann man ja auch gut umschlagen.

 



Die Farbe ist sehr vielseitig und passt zu vielen anderen Farben, blau, braun, rot, grau, beige.
Am Wochenende hat sie sich schon gut bewährt. Da sie nicht so dick ist, eignet sie sich perfekt auch für wärmere Tage.
Für die kälteren Tage habe ich schon eine neue Jacke in Arbeit :). Dazu die nächsten Tage mehr.

Liebe Grüße
Sandra


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...