Dienstag, 5. Januar 2021

Neues Jahr - neues Tuch - Panta Rhei

Schon im Dezember habe ich mir vorgenommen, UFOs fertig zu machen oder zu eliminieren und meinen Stash etwas abzubauen. Das habe ich auch getan, wenngleich mein Finger trotzdem öfter mal den "Kaufen-Button" drückte. Zumindest ist es nicht mehr geworden ... glaub ich.
 
So habe ich meine Decke beendet und so einige angefangenen Tücher wieder aufgeribbelt. Obwohl ich schon relativ weit war. Entweder war das Garn für das ausgesuchte Muster doch nicht passend oder ich hab einfach drauf los gestrickt und mich irgendwie "verheddert" und das Ergebnis gefiel mir nicht mehr. 
 
 
 
 
Und letztendlich habe ich mich auch wieder meinem eher unbeliebteren gefachten Garn gestellt und die wunderschöne Stola Panta Rhei beendet.
 
 
 
 
Der Endspurt lief erstaunlich gut, das gefachte Garn hat mich fast gar nicht mehr gestört.
 
 
 
 
Den Farbverlauf des Bobbels finde ich aber nicht so ganz gelungen. In einigen Bereichen ist er fließend und dann wieder recht hart. Gewollt sieht das für mich nicht unbedingt aus. Naja, getragen wird es kaum auffallen.
 
 

 
Das Muster kommt von Annette Aue und lässt sich ganz toll stricken. 
 
 

 
Es verzeiht kleine Fehler, die man hinterher überhaupt nicht mehr sieht und man hat es sich schnell gemerkt, weil es wunderbar logisch ist, so dass man nicht mehr in die Anleitung gucken muss.
 
 

 
Kaum mache ich Fotos, drängt sich unsere Flauschkugel Zara vor die Kamera und auf das gute Stück.
 
 

 
Das nutze ich gleich noch mal für eine Nahaufnahme. So ein süßes Schnäuzchen ...
 
 
 
 
Als Nächstes habe ich meinen 3 in 1 Pullover wieder hervorgekramt ... irgendwann mal begonnen. Ich bin guten Mutes, dass er im Januar fertig wird.
 
 
Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. Wow liebe Sandra,
    was für ein tolles Tuch!
    Hauptsache das süße Schnäuzchen zieht dir nicht gleich Fäden.
    Das wäre doch sehr ärgerlich...
    Andererseits könntest du der Katzendame sicherlich gar nicht wirklich böse sein, bei DIESEM Blick ♥
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sandra, deine Stola gefällt mir gut, besonders das Muster, das kann ich mir auch gut in einem schönen Flauschgarn oder einem schönen weichen Merino gut vorstellen.
    Und deine Zara ist wirklich süß, lg Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das Tuch ist ein Traum. Ich hab irgendwann auch mal einen größeren Vorrat an gefachter Wolle angelegt, aber ich verstricke sie auch nicht gerne..
    LG
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    die Stola sieht gut aus und das Muster kann man ja auch noch für andere Teile verwenden.
    Den 3 in 1 Pullover stricke ich auch gerade, aber ohne Anleitung und in Einzelteilen, da habe ich 5 Versuche gebraucht um eine Ähnlichkeit hinzubekommen.

    L.G.
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra!
    So ein schönes Tuch in "Sandra-Farben". Das Muster sieht toll aus und ist sicher sehr eingängig zu stricken. Der 3 in 1 Pulli steht auch noch auf meiner Liste, irgendwo an Stelle 328 oder so ;-) Ich möchte auch meinen Stash abarbeiten und weniger dazukaufen. Leider gelingt mir das nicht immer. Gestern hab ich mir Wolle für einen Gansey Pullover bestellt. Der kommt im Februar auf die Nadeln und darauf freue ich mich schon. Dir weiterhin frohes Werkeln, kuschel das Schnäuzchen mal für mich,
    ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein toller Schal!
    Ich liebe ja diese Farbbobbel, wobei ich finde, dass die sich besser verhäkeln lassen und auch die Übergänge nicht so auffallen.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, der Farbverlauf ist vor allem bei Grau recht hart, aber dennoch ist der Schal wundervoll.

    Das erinnert mich an A-Katze (ich nannte sie immer A- u nd B-Katze (wie A- und B-Hörnchen))... denn A-Katze wurde manchmal von mir auch Duftkatze genannt, weil sie immer so gut roch. Deine Zara sieht auch nach einer Duftkatze aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra,

    ohne Katzenkontrolle läuft gar nix, das ist hier auch so. Tari liebt alles was ausgestopft ist und Wollknäule, erst vor ein paar Tagen hat er wieder aus meinem Strickbeutel das Knäuel gezogen und in der Nacht im Wohnzimmer total zerlegt, ich war bedient :-)))))

    Sehr schön ist das Tuch geworden. Das Muster gefällt mir, muss ich gleich mal suchen gehen.....

    Herzlichst
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  9. Der Schal ist wunderschön geworden und mit der Zeit stört auch ein harter Farbübergang nicht mehr so stark, ist bei mir auf jeden Fall so gewesen.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. Deine Stola hat ein sehr schönes Muster, dass mit diesem Garn gut zur Geltung kommt. Mit der Zeit hast du dich bestimmt an den etwas harten Übergang zur nächsten Farbe gewöhnt. Ja die Endkontrolle muss sein, das ist glaube ich, in jedem Katzenhaushalt so und deine Zara ist ja eine ganz Süße. Hier schnurchelt auch gerade eine Fellnase am anderen Ende vom Sofa vor sich hin.k
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  11. MAHHHHH is der SCHAL scheeeeen geworden
    die FARBKOMBI wunderbar

    WÜNSCH da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sandra,
    was für ein tolles Tuch und es schaut nicht gerade einfach aus mit dem schönen Mustter. Genau diese Farben habe ich mir für meinen zweiten bestellten Bobbel ausgesucht. Weißt Du noch was Deiner für eine Lauflänge hatte? Meiner hätte 900m und nun bin ich etwas am Zweifeln ob das reicht.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bobbel hatte eine LL von ca. 1200m, also ein Riesending ;). Ich habe aber nicht alles aufgebraucht. Ich war mir nicht sicher, ob er noch für einen Mustersatz reicht und der Schal war eh schon lang genug.

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Mit Abgabe deines Kommentars, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung deiner Daten durch den Dienst Blogger einverstanden. Du kannst einen erstellten Kommentar jederzeit wieder löschen.